Donnerstag, Dezember 01, 2011

Dezember 2011

button

Sie sind am Silvesterabend unterwegs: Die norddeutschen Rummelpott-Läufer mit ihren lustigen Verkleidungen und den ulkigen Liedern poltern sie von Haus zu Haus und erbitten eine süße Gabe.

Störtal Ende Dezember bei Rosdorf (Kellinghusen)
Hohenaspe mit Seenlandschaft zum Jahresende
 Für die Jahreszeit recht warme Temperaturen, Regen, Wind und viele Wolken bestimmen das Wetter in den letzen Tagen vor der Jahreswende. Allgemein  wird für Schleswig-Holstein mehr Niederschlag in Zukunft prognostiziert, als für andere Bundesländer. Quelle: Wissenschaftsmagazin Scinexx
-----------
Heute (30.12.) habe ich die Akkreditierung (also einen Presseausweis) für die Grüne Woche vom 20.-29. Januar 2012 erhalten.
Ich freue mich auf Berlin und jede Menge Fotomotive von der Internationalen Grünen Woche


Jugenderinnerungen Teil 10 von Volker Schuster HIER

Nein, sie haben Silvester nicht verpasst und nein, es sind keine Fotos vom letzten Jahr.
Die Firma Diamond präsentierte am 28.12. in einer Feuerwerks-Vorführung auf dem Gelände "Hungriger Wolf" ihr Sortiment an Feuerwerkskörpern.
 Am Anfang war der Knall. Die Rede ist nun aber nicht vom ersten Schwarzpulver, dass zufällig in China entdeckt wurde, nein, die Bilder mit dem Feuerwerk erinnern an die faszinierenden Himmelskörper im Weltall.
Böse Geister soll der Krach und das Licht verscheuchen. Egal aus welchem Grund auch immer so viele Menschen auf dieser Welt ein Lichterzauber am nächtlichen Firmament ins neue Jahr geleitet,  ein Feuerwerk hat etwas besonders Festliches.

----------
Neu Bücher  vorgestellt Hier - z.B. Deutsche Landkreise im Portrait -Kreis Steinburg
Kein Heilig Abend ohne stimmungsvolle Weihnachtsmusik auf dem Dorfplatz in Hohenaspe
 Für viele Bürger und deren Weihnachtsgäste gehört es inzwischen zum traditionellen Ablauf dieses Tages, den Klängen des Musikzuges der FFW Hohenaspe zur Einstimmung in die Festtage zu lauschen und mit den Dorfbewohnern gute Wünsche zum Weihnachtsfest auszutauschen.
An dieser Stelle möchte ich mich den guten Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit des Musikzuges anschließen. Für alle die nicht in Hohenaspe beim kleinen Open Air Konzert dabei sein konnten, ein kleines Video mit der Musik vom Dorfplatz.

Vor dem großen Theaterauftritt beim Gottesdienst am Heilig Abend (16.30 Uhr) gab es am 23.12. eine öffentliche Generalprobe in der St. Michaelis Kirche. Jugendliche aus der Kirchengemeinde inszenierten mit viel Spaß die Weihnachtsgeschichte in ihrer Jugendsprache.



Weihnachtsmarkt in Kiel unter Ausflugsziele 

 Hohenasperin bei der Arbeit in Itzehoe erwischt

Im Ort (Hauptstraße) gibt es nun Baugrundstücke zu erwerben:


Weihnachtsgottedienst auf der Diele
Bevor sich Heilig Abend die Kirchentüren für die Gottesdienste öffnen, wurde  am 18. Dezember – also am 4. Advent-  in Hohenaspe etwas ganz Besonderes geboten: Auf dem Hof Gripp in der Hauptstr. fand  der Adventgottesdienst mit einer Taufe auf der Diele des alten Bauernhauses statt.
 Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Britta Glatki und Rüdiger Blaschke. Besonders hörenswert war hier „Das Lied vom leisen Weihnachten“ (Habt ihr schon gewusst, habt ihr schon gehört? Weihnachten ist leise. Alles Laute stört.)
Einsatz der FFW Hohenaspe am Samstag den 17.12. gegen 9.00Uhr

Tückisches Glatteis in den Morgenstunden erkannte ein Fahranfänger zu spät und rutschte mit seinem PKW an der Kreuzung Ohl (L127) in den Graben. Dem jungen Mann ist nichts passiert und so ging der Unfall glimpflich aus. Die Einsatzkräfte der FFW Hohenaspe musste das auslaufende Benzin auffangen um so das Risiko eines Brandes  zu vermindern.



Vorlesewettbewerb

"Moin moin liebe Lüt, wi wüllt  heute platt verteln": hieß es am 16.12. in der Grundschule Hohenaspe. Die 3. und 4. Klasse hatte 6 Beste Platt-Vorleser ermittelt. Der Schulsieger 2011 sollte nun in der Aula nach dem Vorlesen eines 3-5 Minuten langen plattdeutschen Textes gefunden und gekürt werden.
Das Jury-Team: Fiete Tiemann, Kathrin Michael und Waltraut Mügge hatten es mit dieser Aufgabe schwer, denn wie sich später herausstellte, mussten sie 5 mal den 2. Platz vergeben und 1mal Platz 1

Die Zuschauer-Schüler nutzten während der Beratungspause der Jury, die Zeit um mal eben ein paar plattdeutsche Lieder mit Lehrer Jan Niemann anzustimmen.
"Ick heff mol den Hamborger Veermaster sehn" tönte es durch das Schulgebäude. Und auch ein englisches Lied wurde angestimmt. Die inzwischen wieder aufgetauchte Jury war sichtlich begeistert über die musikalische Einlage. Fiete Tiemann lobte die Schüler: "Ihr könnt also Platt, Englisch und Deutsch. Macht weiter so!"
Die stolze Siegerin "Fenna" hatte mit dem Großvater das Lesen der plattdeutschen Texte geübt. Aber auch die Grundschule bietet den Schülern einmal in der Woche die Möglichkeit mit Frau Mügge das Plattsnaken zu vertiefen. Weitere Fotos von der Veranstaltung HIER

Mit dem 27,45 Mio Euro -Projekt auf dem Gelände vom ISIT in Edendorf geht es planmäßig voran.

Der Bau der Reinraum-, Labor- und Büroflächen ist im vollen Gang. Fotos HIER
---------
Haben sie Lust auf einen Stadtbummel durch Hamburg?


Es gibt viel zu sehen, wenn man sich nicht vom  Einkaufsstress der meisten Besucher der Stadt in diesen Wochen anstecken lässt. Beim Schlump kann man kostenfrei sein Auto parken. Bis zum Gänsemarkt sind es 2 -3 Stationen mit der U2. Von dort aus kann man zum Rathausmarkt schlendern. Wenn man am Vormittag auf den Weihnachtsmarkt trifft, gibt es Gelegenheit die farbenfrohen und ideenreichen Stände zu betrachten. Gegen Abend gibt in den Gassen der Märkte allerdings ein dichtes Gedränge, dass nicht jedermanns Sache ist. Da es an zu regnen fing, musste ich ins Europcenter ausgeweichen. Dort fasziniert mich in der unteren Etage die Fastfood - Abteilung. Das Angebot - auch in Mini Portionen - finde ich mal was anderes und ideal für den kleinen Hunger.
Zur Diashow geht`s HIER


Man liest es nicht gern!

Meldung vom Wehrführer Marcel Hehr:
In der Nacht vom 13. auf den 14.12.2011 wurde wieder bei uns im Gerätehaus eingebrochen.
Es wurden beide Motorsägen gestohlen.


Vielleicht hat jemand etwas beobachtet? Meldung bitte an die Polizei.
In Hohenlockstedt haben die Diebe ebenfalls bei der FFW eingebrochen….. 
 Gruß Marcel Hehr
-----------
Festschrift der FFW Hohenaspe Teil 6 HIER
-----------
Die letzten Fotos von den Schulfesten von 1958 - 1967, die vom damaligen Schulleiter Johannes Schuster aufgenommen wurden. Hier


Im  Abfallkalender 2012, den jeder Haushalt erhalten hat, stehen nicht nur die Abfuhrtermine vom Kreis Steinburg, es sind auch wunderschöne Fotos aus unserer Region abgedruckt, Fotos die eine Hohenasperin - nämlich Britta Glatki - aufgenommen hat.
-------------
In diesem Monat werden Geflügel -Rassezüchter aus dem Kleintierzuchtverein Hohenaspe und Umgebung  auf diesem Blog vorgestellt.


 Heute ( 12. Dez.) zeigt uns Ernst Adolf Peatsch aus Hohenaspe seine hübschen und ein wenig nett-tantenhaft wirkende Orpingtonzucht. Herr Peatsch freut sich über seine tolerante Nachbarschaft Nähe der Stallung. Obwohl er manchmal über ein Duzend Hähne besitzt, würde sich niemand über laute Krähgeräusche am frühen Morgen beschweren. Ein eher in den letzten Jahren seltener gewordenes Phänomen, wie er aus Geflügelhalterkreisen in Erfahrung brachte. (Dazu muss man allerdings wissen, dass die Orpigton -Hühner, eine sehr ruhige Rasse ist.)


Unter Ditt und Datt  weitere Foto und Info zur erfolgreichen Orpington-Zucht "Made in Hohenaspe"

Am 3. Advent hatten die St. Michael's Singers aus Hohenaspe einen Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Itzehoe. Auf der Bühne beim Restaurant Himmel und Erde (ehemalige Katasteramt) war jede Menge Betrieb und so hatten die Sänger aus Hohenaspe ein großes Publikum, dass sich von der fröhlichen musikalischen Weihnachtsstimmung anstecken ließ.

Ein großes Publikum sind die St. Michael's Singers unter der Leitung von Dörte Scharff inzwischen gewohnt. Zum Beispiel waren die Singers in Elmshorn bei der 11. Nacht der Gix dabei:

Aus dem Hamburger Abendblatt vom 24.10.2011: Elmshorn. Die elfte Nacht der Gix begann vielversprechend. Schon zum Eröffnungskonzert der Ska-Band Skop in der Elmshorner St. Nikolaikirche waren am Sonnabend mehr als 300 Zuschauer aus allen Altersklassen gekommen - und sie wurden nicht enttäuscht. Mit beeindruckender Lightshow und dem großen Special, den St. Michael's Singers aus Hohenaspe unter der Leitung von Dörte Scharff, legten Skop die Messlatte für die weiteren Künstler an diesem Abend sehr hoch an. Sängerin Dörthe Ramm, stilvoll im langen, anthrazitfarbenen Abendkleid, brillierte nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern auch mit ihrem Gesang. Generell bestach die Band neben ihrem musikalischen Können durch eine schicke Garderobe. Michael Ramm, Sänger, Gitarrist und Kopf der Band, erklärte vor jedem Song die Hintergründe, baute eine gute Interaktion mit dem Publikum auf und bescherte so Band und Publikum einen guten Start in die Nacht der Gix. Als die Band dann, bei "Would you stay" vom Gospelchor aus Hohenaspe unterstützt wurde, hatten Skop auch die letzten Zuschauer auf ihrer Seite. "Ein großes Dankeschön ans Publikum. Das war wirklich Wahnsinn", sagte Michael nach dem Auftritt. "Ich glaube wir haben das Publikum berührt, besonders mit dem letzten Song. Man kann mit einem Gospelchor einfach die Emotionen besser transportieren."





Hochwasser in der Wilstermarsch Info und Fotos HIER


Sieht nach Kriegsschauplatz aus: Abriss der Störbrücke. Selbst am 3. Advent wird gearbeitet.



Schneematsch am 10. Dezember

Geflügelzüchter Helmuth Gehrts aus Mehlbek unter Ditt und Datt vorgestellt

Es geht auf Weihnachten zu, man kann's nicht länger ignorieren
-----
Verkehrsfreigabe -Abschnitt Itzehoe Mitte bis Itzehoe Nord - am 7. Dezember

Bei der Einweihung dabei: von links Landrat Dr. Kullick, Verkehrsminister Jost de Jager, Verkehrs-Staatssekretär Enak Ferlemann sowie Bürgervorsteher Heinz Köhnke

Zum Anlass der Freigabe der 1,7 Kilometer langen Teilstrecke auf der A23 Richtung Heide waren Verkehrsminister Jost de Jager und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium - Enka Ferlemann zu Gast in Itzehoe.

Die Fertigstellung des rund 140 Millionen Euro teuren Gesamtprojektes der A 23 ist für 2015 vorgesehen.


 Ostlandring

Ortseinfahrt am 6.12.


Kasper zu Besuch im Kindergarten
Im Ev.-Luth. Kindergarten unterm Regenbogen hatte der Nikolaus am 6.12. eine ganz besondere Überraschung für die Kinder organisiert: Kasper mit einem weiteren Abenteuer "Das Lebkuchenherz"
Der Handpuppenverein  Hohenaspe von Jens Borucki und Ties Michehl hat mit Petra Hellmann und Nicol Kroll eine neue Besetzung erhalten. Die Kinder waren vom Mitmach-Stück begeistert! Es ist nicht eindeutig, ob die Vorführung als Mitmachaktion geplant wurde, aber die Zuschauer waren sich einig: Kasper braucht Unterstützung mit Lösungsvorschlägen zum Beispiel für sein Problem, wie ein Lebkuchenherz kaufen, wenn man kein Geld besitzt. 

Am 5. Dezember
Haben sie ihn vermisst
Weihnachtsfeiern allerorten
Die DRK Weihnachtsfeier am 3.12. mit dem Auftritt der Grundschüler aus Hohenaspe war in diesem Jahr überdurchschnittlich gut mit 120 Gästen besucht. Auf dem Saal im Gasthof zur Linde waren an diesem adventlichen Nachmittag alle Plätze besetzt. Die Vorsitzende vom DRK Ortsverband -Gisela Herrmann-  freut sich über die gute Resonanz zur Einladung.

Die Senioren aus Hohenaspe und Umgebung wissen diese Veranstaltung zu schätzen, da ihnen nicht nur Kaffee und Kuchen in geselliger Gemeinschaft geboten wird, sondern traditionell ein Auftritt der Grundschüler aus Hohenaspe als Programmpunkt angesagt ist.

Macht euch bereit, macht euch bereit - Bis Weihnachten ist`s nicht mehr weit 

Über 30 Schulkinder beteiligten sich in diesem Jahr an einer ideenreich inszenierten Aufführung vor einem dankbaren Publikum.



Jäger nach erfolgreicher Drückjagd am 4.12. in der Gaststätte Herbst in Drage

Drückjagd bedeutet Jagd auf Schalenwild (als Schalenwild wird alles Wild bezeichnet, welches auf Schalen (= Hufe) zieht - also dem Jagdrecht unterliegenden Paarhufer wie Damwild, Rotwild, Schwarzwild und  Rehwild).
Das Rehwild hat in unserer Region keine natürlichen Feinde - in den letzen Jahren ist der Bestand stätig gestiegen. Verkehrsunfälle in der Dämmerung mit diesem Wild sind nicht selten. Durch den großen Bestand an  Rehwild gibt es einen höheren Verbiss an Forstpflanzen. Nach meiner eigenen Beobachtung gibt es immer weniger Niederwild.



Weihnachtsfeier der Landfrauen am 2.12.
Zu einer besinnlichen Weihnachtsfeier trafen sich 64 Landfrauen aus Hohenaspe und Umgebung im Dorfhaus in Oldendorf

Linnèa Mahnke trug eigene Kompositionen, Weihnachtsmusik sowie Filmmusik an der Harfe vor. Seit dem 9 Lebensjahr erhält die 17jährige Mehlbekerin Unterricht am "Instrument der Engel" im Kulturhof in Itzehoe. Silke Hilbert von den Landfrauen bringt es nach den musikalischen Vorträgen auf den Punkt: " Noch nie waren die Landfrauen so still"
Weitere Fotos von der Feier auf der Seite der Landfrauen HIER

------
Video vom Kindergarten  HIER
--------

Neu Bücher vorgestellt Hier
Advents- und Weihnachtssaison auch in Itzehoe
Zwischen Breite Straße und Feldschmiede in Itzehoe wird in diesem Jahr für Weihnachtsstimmung gesorgt.
Man kann überrascht sein, wie viele Menschen sich in der ansonsten eher ruhiger gewordene Innenstadt in fröhlicher Gemeinschaft an den Ständen zusammenfinden. Ein kleines Bühnenprogramm gibts beim alten Katasteramt (Kirchenstraße)  Info HIER



Adventliche Zusammenkunft des Kirchenvorstandes

Um Zahlen, Daten und Fakten ging es am letzten Novemberabend 2011 im Alten Pastorat. Frau Pastorin Stefanie Warnke informierte den Kirchenvorstand und interessierten Kirchengemeindemitgliedern über Grunddaten des gerade beendeten Kirchenjahres. Info HIER





Hohenaspe im Advent


Links to this post:

Link erstellen

<< Home