Freitag, Januar 18, 2013

Januar 2013

button

Am letzen Januartag erneuter Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Hohenaspe

Alarm gegen 16 Uhr
 In der Hauptstraße kam es zur Rauchentwicklung, nachdem eine versehentlich eingeschaltete Herdplatte ein darauf abgestelltes Küchenbrett entzündete. Das Feuer konnte von den Einsatzkräften in wenigen Minuten gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Jahreshauptversammlung der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung

Der alte und neue Vorstand: von links Anke Mateyka, Astrid Hauschildt, Elsbeth Aumann, Silke Hilbert, Karin Behm und Karin Eicke

Am 29.1. trafen sich 40 Landfrauen in fröhlicher Runde zu ihrer Jahreshauptversammlung in Drage in der Gaststätte Herbst. Die Tagesordnungspunkte konnten nach einem guten Imbiss rasch abgehakt werden, denn der Vorstand wurde mit der stellvertretenden Vorsitzenden Silke Hilbert und Beisitzerin Astrid Hauschildt bestätigt. Schriftführerin Elsbeth Aumann rief das vergangene Jahr mit den Aktionen der Landfrauen in Erinnerung. Schwer zu sagen, welches Unternehmen des aktiven Vereins herausragend war, denn Veranstaltungen gab es jede Menge. Aber auch für 2013 gibt es Vorträge in Bereichen Gesundheit, Ernährung, Familie und Kultur. Anstehen werden Tagesfahrten, Theaterfahrten, mehrtägige Reisen, Fahrradtouren und Workshops. Beste Voraussetzungen dafür, sich nicht über das allgemeine Vereinssterben im ländlichen Raum sorgen zu müssen. Die Altersstruktur der 150 Mitglieder ist gemischt und so steht laut Vorsitzende Karin Eicke kein abrupter Generationswechsel  im Verein an.
Die Landfrauen Hohenaspe und Umgebung besitzen Humor und ein Abend, der mit Zahlen und Terminen bislang im Vordergrund stand, darf nicht ohne Spaßeinlage verabschiedet werden: Ein Überraschungsgast mit Comedy vom Feinsten sorgte für einen heiteren Versammlungsausklang.
Weitere Info und Fotos auf der Webseite der Landfrauen HIER

In und um ...

 ist immer etwas los 

Fast jeden Tag erhalte ich Bildmaterial und Infos von den Aktivitäten aus der Gemeinde, so dass ich Schwierigkeiten habe, dem allen nachzukommen.
 Rudi Fock übermittelte Fotos von der Jahreshauptversammlung der Jugendwehr.
In Kürze über die Versammlung mehr auf der Seite der FFW Hohenaspe
---------

Rehwild zu Besuch

Es gibt viele Kinder in SH, die um ein Reh zu sehen, in den Wildpark / Zoo fahren müssen. In unserer Gemeinde ist das anders, hier brauchen sie manchmal nur aus dem Fenster schauen.
Ein lustiges Foto (durch das Wohnzimmerfenster fotografiert) wurde mir von Fred Nütz zugesandt. Es zeigt eine Ricke mit Jungtier in seinem Garten zwischen den Kinderschaukeln. Die Beiden gar nicht so scheuen Tiere schauen wohl regelmäßig im Langenstücken auf dem Grundstück der Nütz vorbei. Im Gegensatz zu den meisten anderen Gartenbesitzern in der Straße und im Neubaugebiet, freut sich die Familie über die Gäste. Rosen und Sommerblumen gehören zu einer Delikatesse bei den Vierbeinern und für diese Vorliebe machen sie sich nicht nur Freunde. Hoffentlich bekommen die Beiden nicht mal mit, dass bei vielen Bewohnern Wild als Delikatesse gilt. 

Darüber will ich unbedingt berichten:

Die St.Michael's Singers proben mit der Gruppe "Simply Dance" aus Schenefeld für das Musical Mamma Mia unter Leitung von Dörthe Scharff. Im Mai wird das Musical im Theater Itzehoe aufgeführt. Infos in Kürze an dieser Stelle
------------------------------
Extremer Wettersturz in der Nacht zum 27.1. bescherte starken Schneefall, der in Regen überging. 
Trotz ungünstiger Wetterlage zahlreiche Besucher beim diesjährigen Jahresempfang

Jahresempfang 2013 in Hohenaspe

mit geehrten Bürgern der Gemeinde am 27.1. 2013 im Gasthaus zur Linde
Weit über 100 Bewohner aus unserem Ort waren der Einladung der Gemeindevertreter gefolgt und konnten durch die Ansprache des Bürgermeisters Hans-Georg Wendrich Zahlen, Daten und Fakten aus der Gemeinde erfahren. Kreispräsident Fiete Tiemann berichtete über wesentliche Entwicklungen aus dem Kreis.
Aufgelockert wurden die Rückschauen aus dem Jahr 2012 mit Musikeinlagen von Mutter und Tochter Glatki (Britta und Fiona). Nach einem Imbiss ging es zu den Ehrungen:
Hier eine Diashow der Veranstaltung 

Geehrt wurden:
1. Hans-Hinrich Martens (ehemaliger Amtswehrführer) Die Laudatio hielt Wehrführer Marcel Hehr und ist einsehbar Seite 1 und Seite 2
2. Otti Peatsch Europameister mit seiner Orpingtonzucht. Einen Bericht über den Geflügelzüchter gibt es auf diesem Blog unter Dezember 12 
3. geehrt wurden die erfolgreichen Tischtennisspielerinnen vom SC Hohenaspe: Die Damen stiegen in die Oberliga von HH, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf. Die Mannschaft besteht aus Stephanie Suhr, Andrea Rehder, Jutta Sadowski - Pries, und Dörte Müller.
4. Ehrung für Andreas Hedrich, Jochen Sagcob, Hans Herbst ( in Vertretung von Ralf Dudde) und Dr. Walter Strathmann vom Skatverein Nullouvert Hohenaspe. Die Herren spielten sich  in die Oberliga Info unter Sept. 12 auf diesem Blog
5. Erfolgreiche Fechter vom SC  Itzehoe aus Hohenaspe Rasmus Linow, Solveig Linow, Ilha Linow, Holger Linow, Steffen Micheel, Christoph Micheel, Florenz Schellscheidt, Malte Keiser, Sascha Becker, Moritz Manthey und Peter Stefan
Holger Linow erklärte den interessierten Zuschauern die Techniken beim Sportfechten. Anschaulich demonstrierten die jungen Fechtsportler ein Duell. Gefochten wurde mit Florett und Degen.
----------

"Goldgrube Müll" Eine Dokumentation vom NDR (ausgestrahlt am 21.1.) zeigt, wo unsere Gelben Säcke bleiben. Sie werden in Lägerdorf verbrannt. Info HIER ab ca. der 30.sten Drehminute im Film.

-------------------

 Waidmanns heil

Ein Münsterländer lässt seine Jagdtrophäe nicht mehr aus seinem Fang. (Foto Mühlenbarbek)
 Wenn ich etwas Zeit habe, schaue ich mir gern die kleinen Orte im Kreis Steinburg an. Vor allem die Gemeinde Mühlenbarbek mit dem Charm der Störlandschaft und den meist historischen Häusern zieht mich immer wieder an. So auch am 25.1. - ausgerüstet mit meiner Kamera, die ich aber eigentlich nicht unbedingt einsetzten wollte. Die reizenden Motive im Ort ließen mich dann doch wieder den Auslöserknopf bedienen. Der große Hühnerhof im Ort mit den stolzen und hübschen Hähnen war mein erstes Motiv. Aufgefallen sind mir zwei Graugänse (die immerhin Wildgänse sind) zwischen den Hühnern.
 Der Besitzer der Tiere erzählte mir, dass er die Gänse verlassen als Küken an der Stör entdeckt hatte. Als sie am 2. Tag immer noch an der gleichen Stelle saßen, nahm er die Küken mit nach Haus auf seinen Hühnerhof. Dort leben die Geschwister nun seit 2 Jahren. Sie fliegen ab und an weg, kommen aber immer wieder zurück.

Alte hübsche Häuser machen den kleinen Ort einzigartig
Hier der Fehrshof. Zu den Fehrs gehört der bekannte Dichter Johann Hinrich Fehrs. *10. April 1838 in Mühlenbarbek; †17. August 1916
Einen Bericht darüber gab es auf diesem Blog unter Früher 2
-------------------

Winterimpressionen 2013 

----------------

Ringreiterturnier 1951/52 in Hohenaspe

Das Ringreiten besaß in der Nachkriegszeit eine große Tradition und die Turniere wurden mit einem Umzug durch den Ort gestartet. Über die  Hohenasper Ringreiter erzählt man, dass sie in der Regel nicht so gute Ergebnisse bei den Turnieren erzielten. Aber ihr Auftreten mit den gut gepflegten Pferden und dem schicken weißen Outfit, machte sie legendär. 
Fotos (von Erich Harders) aus einer längst vergangenen Zeit sind auf diesem Blog unter "So war es früher 3" zu sehen.

Eingegangene Mail 10:02 Uhr am 22.1.


Hallo Frau Dudde,
im Anhang schicke ich Ihnen Fotos von dem Brand in einer Werkstatt am Burndahl. Heute Morgen so gegen 8 Uhr heulten die Sirenen. Nach einem Blick aus unserem Fenster sahen wir, dass aus der Werkstatt in unserer Straße dicker schwarzer Rauch quoll. Die Feuerwehren aus Hohenaspe, Drage und Hohenlockstedt waren sofort vor Ort. Ebenfalls stand ein Rettungswagen bereit. Der Brand war schnell gelöscht. Von Vorteil war, dass der Hydrant in einwandfreiem Zustand war und sofort genutzt werden konnte.
Zu der Brandursache kann ich leider keine gültige Aussage machen. Anscheinend hat sich Altöl entzündet und dabei ist ein Anhänger in Brand geraten.
Viele Grüße Peter Kelting  

Weitere Fotos vom Einsatz HIER 

Ein Funkenflug beim Schweißen löste das Feuer in der Werkhalle für Landmaschinen aus. 
 Weitere Fotos von Rudi Fock


----------------
Blumengruß von der Grünen Woche in Berlin
Infos und Fotos HIER

Hohenaspe 16.1.

Neuer Musikzugführer gewählt

26 Jahre leistete Heino Hensel Vorstandsarbeit im Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe.
Davon war er 9 Jahre Musikzugführer für 25 Musiker, die nicht nur Marschmusik in ihrem Repertoire vorweisen können.
Wegen beruflicher Veränderung stellte Heino Hensel seinen Posten als Vorsitzender zur Verfügung.
 Gerd Hauschildt wurde auf der Jahreshauptversammlung  des Musikzuges als Nachfolger gewählt. Außerdem neu im Vorstand: Kerstin Witczak.
Fotos von Rudi Fock: Heino Hensel erhält einen Präsentkorb als kleines Dankeschön für seine langjährige geleistete Vorstandsarbeit und (rechts oben im Bild) Wehrführer Marcel Hehr gratuliert Gerd Hauschildt zu seinen neuen Aufgaben als Musikzugführer.
In diesem Jahr hat der Musikzug aus Hohenaspe eine Jubiläumsfeier vor sich. 50 Jahre wird er alt. Eine interne Feier ist vorgesehen.

---------------

Berlin den 18.1.

Gruß aus Berlin mit "Promifotos"

 Eröffnung Grüne Woche mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel 

Jede Menge Journalisten fanden sich vor der offiziellen Eröffnung zum Rundgang mit der Kanzlerin ein.
Für mich als parteilose Bloggerin besitzt Frau Merkel meine Hochachtung. Eine tolle Ansprache (die als Video HIER zu sehen ist) ohne irgendwelcher Manuskripte, bei jeder Mimik, jeder Geste, jedem Wort im Blitzelichtgewitter und immer korrekt, teilweise auch recht locker im Umgang mit den Veranstaltern.
 In der Berliner Morgenpost am Samstag die Schlagzeile auf der Titelseite zur Eröffnung der Messe mit Frau Merkel: "Ich bin die Kanzlerin holt mich hier raus" " Augen zu und durch" plus Fotos, die Frau Merkel ziemlich ungünstig präsentieren. Eine unmögliche Art und Weise mit gewählten Vertretern unseres Staates umzugehen!  Ein respektvoller Umgang scheint bei einigen Journalisten nicht mehr gefragt zu sein. Natürlich darf und braucht dabei eine Dokumentation nicht unkritisch bleiben, es ist nicht einfach einer so großen Veranstaltung mit der Präsentation der Landwirtschaft in der Berichterstattung gerecht zu bleiben (ich arbeite daran). Nahrung/ Tierhaltung geht uns alle an und wir als Verbraucher müssen uns damit auseinandersetzen.
von rechts Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und links im Bild die niederländische Amtskollegin Sharon Dijksma, sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit testen mit der Kanzlerin den Käse aus dem Partnerland  Nederland
Eröffnung der Grünen Woche am 18.1.2013 um 9 Uhr - Infos, Fotos und Videos HIER in Arbeit
Kennen sie den XXL- Ostfriesen Tamme Hanken? Ich habe ihn auf der Grünen Woche in Berlin getroffen.

So, bin dann erstmal weg. Freue mich auf die ...
-------------------------

Erinnerungen an frühere Zeiten: Tabakanbau in Hohenaspe

Familie Erich Harders aus Hohenaspe gehörte zu den wenigen landwirtschaftlichen Betrieben in Schleswig-Holstein, die Tabak anpflanzten. Gerade mal 22 bäuerliche Betriebe bauten auf ca 230 ha Land in SH die Sorte Virginia für die Tabakproduktion an. Gern erinnert sich der inzwischen 83 jährige Erich Harders an die Zeit zurück:
Info unter " So war es früher 3"
Foto: Erich Harders mit Sohn bei der Trocknung der Tabakblätter in den 70iger Jahren

--------------

15.1.2013

Hohenaspe:  CDU Ortsverband sucht neuen Bürgermeisterkandidaten


Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes im Gasthaus zur Linde wurde im Rückblick die Ortsentwicklung von den Bürgermeistern der Gemeinden Drage, Ottenbüttel und Hohenaspe vorgestellt.
 Der Landtagsabgeordnete der CDU Heiner Rickers berichtete über politische Entwicklungen im Kreis und Land.
Scharf ins Gericht ging Hohenaspes Bürgermeister Hans Georg Wendrich an diesem Abend mit der Partei. Zu wenig Unterstützung hätte er von seiner Fraktion und vom Landtagsabgeordneten Hans Jörn Arp erhalten und so teilte der seit 10 Jahren amtierende Gemeindevorsteher mit, in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr für die CDU - Fraktion als Bürgermeister antreten zu wollen.
Für die Kommunalwahlen am 26. Mai wird er für eine Wählergemeinschaft kandidieren.
 In der anschließenden Diskussion wurde dieser Schritt von allen Teilnehmern bedauert und die langjährige Tätigkeit von Herrn Wendrich lobend hervorgehoben.
Der CDU Ortsverband wird im Februar seine neue Kandidatenliste für die Wahlen im Mai vorstellen.

Archiv-Foto: Fiete Tiemann und Heiner Rickers Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtags

-----------

"Winter ade" war zu früh

 Alle die Kälte und Schnee lieben, sollen laut Wetterbericht wieder auf ihre Kosten kommen.
Also Jacken und evt. Schlitten plus Schneeschieber parat halten.

Altbausanierung in der Schulstraße

Fotos vom 14.1.

 Sanierung des ehemaligen Lehrerhauses zu Jahresbeginn 

Nachdem 2009 das Dach des Hauses erneuert wurde, geht es dieser Tage an die Sanierung der Innenräume. Das ca 1850 -1860 (wahrscheinlich von der Gemeinde) erbaute Haus neben dem Schulgebäude, erhält nun teilweise neue Fußböden, eine neue Heizungsanlage, eine neue Treppe zum ersten Stockwerk und einen Übergang (also eine neue Tür) zum Gebäude der betreuten Grundschule.
Der alteingesessene Hohenasper Erich Harders hat die Daten des Lehrerhauses übermittelt. Nach seiner Erinnerung waren die ersten Bewohner des Hauses Familie Löptin.
Auch das zukünftige Bürgermeisterzimmer in der unteren Etage erhält einen neuen Fußboden.
Hier der zukünftige Raum vom DRK Ortsverband. In der oberen Etage wird die Schulbücherei mit einer Leseecke sowie die Ausstellungsräume der Gesangsvereine (Einigkeit und Daklünken) eingerichtet.
150.000, - € kosten die geplanten Sanierungsmaßnahmen. 50.000,- € davon werden öffentlich bezuschusst. 
-----------------------------
Neues Programm der Landfrauen erschienen HIER

Weihnachtsbaum-Abholung


Am 12.Januar sind ca. 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr im vollen Einsatz.
An diesem Samstag hieß es für die Jugendlichen aus der Wehr trotz des schulfreien Samstags früh aus den Federn, denn die ausgedienten Weihnachtsbäume müssen eingesammelt werden. Mit der dafür erhaltene Spende werden sie auch in diesem Jahr ein Sommercamping finanzieren.

-----------------------
Till Eulenspiegel in Edendorf am Aldimarkt entdeckt. Vielleicht hat sich der junge anonyme Künstler mit dieser Ausstellung überlegt: "Mit Kunstwerken die Welt ein wenig netter gestalten" oder sollte hier Till Eulenspiegel ein Denkmal gesetzt werden? Wie auch immer - eine schöne Zeichnung. Dankeschön!
Maisfeld im Januar Nähe Hohenaspe
------------------

Festschrift der FFW Hohenaspe Teil 13
mit Erinnerung an die Hochwasserkatastrophe August 2002  an der Elbe und deren Nebenflüssen.
------------------------------

 Aus einem Alltag im Januar gegriffen - oder wie man einen Tischläufer näht.

 Unter Ditt und Datt 

--------------
Grau in Grau und regnerisch präsentiert sich der Januar in den ersten Tagen. Immerhin bei Temperaturen um die 8° und so kann man doch ein paar hübsche Farbtupfer im Ort entdecken:

Wacken Doku vom NDR HIER

zum Beispiel mit Matsch und Müll - Der Tag danach 
Witzig ist da der Spruch zum Schluss eines W:O:A Gastes: "Noch 4 mal duschen, dann ist wieder Wacken"


Am 12.1. ist die Tannenbaum - Einsammelaktion der Jugendfeuerwehr in Hohenaspe. Wer etwas für die Abholung der Bäume spenden möchte, kann dieses auch per Überweisung:

Kontoinhaber: Jugendfeuerwehr Hohenaspe
Konto - Nr.: 90084617
BLZ 22250020 Sparkasse Westholstein

------------------

 Sirenenalarm am 3. Januar gegen 19:30 Uhr

Die Loofter Feuerwehr hatte Einsatzunterstützung angefordert. Bei einem Unfall an der K 71 bei Christinenthal wurde eine junge Frau eingeklemmt. Rettungsmaßnahmen mussten durchgeführt werden.
Info unter Polizeibericht Itzehoe HIER
-------------------------------------

Stand Störbrücke am Jahresbeginn - Vierspuriger Ausbau im Gang

Anfang Mai soll der Brückenbogen von zwei 600 Tonnen-Kränen in Position gebracht werden.
Auf die Frage, ob die Brückenbauarbeiten im Zeitlimit sind und ob sie 2015 fertig werden, winken die Arbeiter auf der Baustelle ab, -  ich sollte lieber mal die abgeblätterte Farbe der  im Juni 2010 eingeweihten Brücke fotografieren: Bitteschön! 
unterhalb längst der Brücke (1155 m) blättert es - nach so kurzer Zeit. Das sieht nach neuen Streicharbeiten in luftiger Höhe aus.
Panoramablick am 3. Januar 2013 auf die Stör
In Heiligenstedten wird herzhaft "geampelt".
Am 3.1.2013


--------------------------

"Neulich in Büsum" unter Ausflugsziele HIER


In eigener Sache:
Wie mir leider erst jetzt mitgeteilt wurde, lassen sich die mp3 Aufzeichnungen nur schwer oder garnicht abspielen. Zum Beispiel die Ansprache von Heinz Maaß zur Verabschiedung vom Amtswehrführer Hans Martens habe ich nun als Video noch einmal veröffentlicht. Siehe unter Dez. etwas nach unten scrollen.


Ankündigung:

Neujahr

 Als Höhepunkt der Silvesternacht gab es am regnerischen Himmel, Heuler, Böller und blitzende Sterne in Maßen zu entdecken. Um böse Geister mit dem Feuerwerk zu vertreiben und um das neue Jahr zu begrüßen, hat es aber ganz sicher dennoch gereicht.
Der Neujahrstag zeigte sich etwas später mit milden Temperaturen (8°) und im Vergleich zu den vorherigen Neujahrstagen mit wenig Resten von Feuerwerkskörpern, Raketen, Böllern und Verpackungsmüll auf den Straßen und Gehwegen.

Eine Sachbeschädigung kann eine Menge Ärger einbringen. Ob es das wert ist?

Allen ein  glückliches Jahr 2013! 

Jahreswechsel 2012 / 2013


 ... mit Feierlaunigen auch im Gasthaus zur Linde
Bei Schmedtjes gab es in dieser Nacht zeitweilig neue Bedienungen.
Die neue Bewirtung (rechts im Bild) sprach seine weiblichen Kunden mit "Schnucki " an. Schnucki daraufhin: "Wenn ich jetzt bei dir ne Cola bestelle, bist du doch überfordert!"




Links to this post:

Link erstellen

<< Home