Freitag, Juni 10, 2016

Schulveranstaltungen

button

Die Grundschule Hohenaspe besitzt eine eigene Webseite
http://grundschule-hohenaspe.lernnetz.de/

------------


Hohenaspe Februar 2017

Frische Vollmilch für Hohenasper Schüler

Die Milch kommt an, wie die Schüler glaubhaft demonstrieren.
Seit einigen Wochen wird die Grundschule und der Kindergarten in Hohenaspe mit Vollmilch vom Hof Eicke beliefert. 
In den Schulpausen um 9:30 Uhr dienstags und donnerstags kann die Milch per 10 er Karte für 5 € geordert werden und wird für die jungen „Milchjunkies“  in lustigen Bechern ausgegeben.


Über die pasteurisierte Milch "Made in Hohenaspe" wurde auf diesem Blog unter Januar 17 berichtet (nach unten scrollen)
--------------------
Hohenaspe den 24.1.2017
Fotos und Text von C.-C. Christiansen

Spendenübergabe bei der Plattdeutsch AG 

Moin, Moin, leeve Lüd! 

Mit diesem fröhlichen Lied wurde eine Abordnung des Vorstandes des SoVD Ortsverband Hohenaspe von den Schülern mit ihrem Lehrer, Jan Niemann, der Plattdeutsch AG der Grundschule Hohenaspe begrüßt.
Anlass des Besuchs in Schule war ein Auftritt der Schülergruppe bei der Weihnachtsfeier des SoVD im Dezember.
 Die Schülerinnen und Schüler und ihr Lehrer hatten die Teilnehmer der Weihnachtsfeier mit ihren plattdeutschen Vorführungen so begeistert, dass man sich entschieden hatte, die Arbeit dieser Theatergruppe mit einer spontanen Sammelaktion unter den Teilnehmern der Weihnachtsfeier zu fördern, und so war die Freude groß und es wurde eifrig mitgerechnet, als der Vorsitzende des Ortsverbandes, Gerhard Dose, einen Schein nach dem anderen aus einem Briefumschlag herauszog.
 Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto, einem vielstimmigen „VIELEN DANK“ und dem Versprechen, das Geld für Ausgaben der Plattdeutsch AG zu verwenden, wurde mit den Kindern bereits für den nächsten Auftritt der AG geprobt.
----------------------------------------------
Hohenaspe den 26.1.2017

Mini-Meisterschaften in der Hohenasper Grundschule 2017

Fotos und Info von Dörte Mülller:

Am 26.1.2017 löste die Hohenasper Tischtennissparte einen normalen Unterricht in der Grundschule Hohenaspe ab, um Schüler für den Verein und somit für den Tischtennissport  zu gewinnen.

Zehn aktive Mitglieder aus der Tischtennissparte vom SC Hohenaspe führten die Mini-Meisterschaften in der Grundschule durch.
Die Mini-Meisterschaften sind eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport,speziell entwickelt für alle Kids im Alter von 12 Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben, nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Punktspielen oder Turnieren jeglicher Art, dürfen diese Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben!
 87 Kinder stellten sich an diesem Tag der Turnier-Herausforderung.
In der 1. Klasse wurden fünf verschiedene Spiele, die das Tischtennis spielen betreffen, durchgeführt. Beispielsweise konnten die Kinder an der Ballmaschine ihr Können unter Beweis stellen. Folgende Gewinner wurden hier ermittelt:
>Mädchen: 1. Paula Mc Nally, 2. Emily Peters, 3. Hava Bakr, 4. Marie Walkenhorst
1. Michael Gundlach, 2. Jonas Geiling, 3. Tjark Albers, 4. Paul Marvin

In der 2. Klasse absolvierten einige Kinder ein richtiges Tischtennisturnier und die anderen konnten sich an verschiedenen Spielen erfreuen.
 Nachfolgend die Platzierungen.
 Mädchen:
1. Svea Labrenz&nbsp 2. Aaliya von Holdt 3. Tordis Voß 4. Romy Kunzmann
 Jungen:
1.Tjark Becker  2. Jannis Bartoszynski  3.Leif Albers 4. Paul Wiesenberg
Platzierungen bei den Spielen:
Mädchen: 1.Thyra Egge  2.Marcha Magomajewa 3.Lina Zimmermann 4.Kim Ferch / Noreen Eicke
 Jungen:  1. Merlin Bastian 2. Tyler-Kean Kühl 3. Niklas Brunkhorst 4. Fabian Hartmann
Die 3. und 4. Klasse haben gemeinsam ein Tischtennisturnier bestritten.
Platzierungen:
 Mädchen 1.Leonie Glaesel  2.Neele Müller 3.Clara Borgmann  4.Summer-Jean Kühl
Jungen: 1.Jens Keiser 2.Tom Ahmling 3.Marcel Paul  4.Paul Heymann

Alle Kinder hatten viel Spaß, sie durften mit einer Urkunde und einer Medaille nach Hause gehen. Unterstützt wurde diese Veranstaltung von der Sparkasse Westholstein und der Volks- und Raiffeisenbank Itzehoe.
Dörte Müller
-------------------------------------
Hohenaspe den 20.7.16

Sommerfest an der Grundschule macht seinem Namen alle Ehren

Das wahrhaft sommerliche Wetter wirkte wie für das Schulfest so kurz vor den Sommerferien gemacht.
Bei strahlendem Sonnenschein vergnügten sich Schüler, Eltern, Geschwister und Lehrer aber vorerst in der Turnhalle der Grundschule Hohenaspe.
Hier boten die Schulklassen der 1. bis 4. ein Programm unter dem Motto "Seefahrt Ahoi".
Die musikalisch untermalten Aufführungen der Wikinger, der Tiere am Wasser, der Taucher und der Seefahrer, wurden mit Begeisterung verfolgt.
Die dritte Klasse geht in einer lustigen Aufführung auf Tauchstation

Die Auflösung der Klassengemeinschaft der 4. Klasse steht an und so wurden die 26 Schüler auch mit Wehmut verabschiedet.
Schulleiterin Kathrin Michael kündigte die Aufführung der 4. Klasse als Höhepunkt der Vorführungen an und das war sie dann auch.
 In einem Rückblick präsentierten die Schüler als Matrosen ihre Ausbildung auf der GS Hohenaspe.
 "Am 8.8.2012 fanden sich die Leichtmatrosen damals im Hafen von Hohenaspe ein, um ihre vierjährige Ausbildungsfahrt anzutreten. Begrüßt wurden sie vom 1.Offizier dem Ausbildungsleiter.
 Die Eltern übergaben zum Abschied noch Leckereien und kleine Geschenke, damit der Abschied nicht so so schwer fiel. Die ein oder andere Träne wurde vergossen, doch zum Schluss überwog die Neugier auf etwas Neues."
 "Sie segelten in Richtung Buchstaben und Zahlen" und sind nun laut ihrem T-shirt Druck....
Der zweite Teil des Sommerfestes fand auf dem bunt geschmückten Schulhof statt.
Hier wurden Spiele angeboten, die mit sogenannten Laufkarten von den Schülern absolviert wurden.
An den unterschiedlichsten Stationen konnten die Schüler in den Wettkampf treten.
Eine Tattoo/ Schminkstation und ein Stand an dem tolle Armbändern gefertigt wurden, sorgten für Spaß.

Kleine von der 3. Klasse gesammelten Herzmuscheln, schmückten nun die Armgelenke der Kinder.

Was wäre eine Sommerfest ohne köstliche Getränke und Kuchen in reichlicher Auswahl?
Natürlich fehlte das Kuchenbuffet in der Aula auch in diesem Jahr nicht.
Alle Lehrkräfte dankten den engagierten Eltern der Schüler sehr, denn ohne deren Unterstützung  wäre das Fest nicht das, was es war: Eine coole Schuljahresabschlussfeier vom Feinsten.
Bei den Spielen zum Thema "Seefahrt Ahoi" konnten die Schüler zum Beispiel an einer Schiffsregatta ohne Wasser teilnehmen.
Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung:

---------------------------------------

Hohenaspe den 24.6.2016

Vorstellung der Projektwoche in der Grundschule Hohenaspe

Zum Abschluss der Projektwoche präsentierten Schüler am Freitagnachmittag ihren Eltern und Geschwistern die Ergebnisse. Ganz offensichtlich hatten die Grundschüler auch ohne Unterricht viel gelernt.
Die Klassenverbände wurden für die Projektarbeit aufgelöst und die Schüler arbeiteten 4 Tage lang in den nach Wahl jahrgangsübergreifenden 13 Projektgruppen.
Die Schulleitung und das Kollegium dankten allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz während der Projektwoche und am Präsentationstag mit einer Rose.

Nach der Begrüßung von Schulleiterin Kathrin Michael auf dem Schulhof, startete am Präsentationtag die Vorführung mit dem Projekt "Rund um die Feuerwehr".
Eindrucksvoll zeigten die Schüler ihr Erlerntes in einem inszenierten Rettungs- und Löscheinsatz.
Das Projekt "Grundlagen der Jagdmusik mit den Jagdhörnern" präsentierte Gunda Mohr vom Kreisbläsercorps Steinburg mit ihren Schülern, die ihre ersten erlernten Jagdsignale bliesen.
Nach diesem musikalischen Einstieg,  öffneten sich die Türen der Grundschule.
Der prominente Coach Patrick Elzie hatte den Funken seiner Leidenschaft für das Basketballspiel ganz sicher an seine Projektteilnehmer überspringen lassen. Die Spieler mit viel Ehrgeiz und Teamgeist ausgestattet, präsentierten eine spannende Basketball-Vorstellung in der Turnhalle.

Weiter gab es viele gelungene Schülerarbeiten wie Bastel und Näharbeiten (Projekt Bunte Basteltage und Projekt Regenbogen) zu bewundern.
 Mitmachaktionen wie zum Beispiel vom Projekt Wikinger und dem Projekt Geocaching - die digitale Schatzsuche erhielten eine besondere Aufmerksamkeit.
Geschätzt wurde auch das Projekt "Einführung in das Segeln". Ole - gerade sein Abi hinter sich und selbst leidenschaftlicher Segler, unterstützte das Projekt.
 Im Vereinsheim vom  SVI Segelvereinigung Itzehoe wurden mit acht Kindern Trockenübungen gemacht und danach ging es mit den vereinseigenen Booten ins Hafengebiet raus.
Das Projekt Kinder helfen Kinder  unterstützt einen Verein, die sich zur Aufgabe stellt, Kindern in Armut zu helfen. Angeschlossen war diesem Projekt ein Erste-Hilfe-Training.
Das Kaserperpuppen - basteln und spielen- Projekt erhielt ebenfalls eine große Aufmerksamkeit.
Die so kreativ gebastelten Puppen, konnten die Besucher in mehreren Vorführungen in Action erleben.
Richtig professionell wurden Vorführungen mit lustigen Geschichten aufgeführt.
Vom Kochen und Backen - Projekt konnten sich die Gäste an diesem Tag ein geschmackliches Bild machen.
Die von den Schülern zubereiteten Köstlichkeiten, durften probiert werden.
Das Projekt "Von der Kuh zur Milch" von Annemarie Rohde, bot einen Ausflug nach Hohenlockstedt in die Käserei.
Im Rahmen der Projekttage wurde außerdem Englisch angeboten. Die Schüler wurden motiviert die Sprache zu erlernen. Es war ein Eintauchen in die englische Sprache und in die britische Kultur.

Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung in der Grundschule Hohenaspe:


--------------------

25.5. 2016 Hohenaspe im Radio 

Die 2. Klasse der Grundschule Hohenaspe mit Lehrer Jan Niemann im
NDR 1 Welle Nord vorgestellt 

             Plattdeutsch im Unterricht an der Grundschule  ->      HIER

---------------------------------

Hohenaspe den 9.2. 2016

Fleißige Köche in der Grundschule Hohenaspe

In 6 Doppelstunden lernen 17 Schüler der 3. Klasse in der Grundschule Hohenaspe den praktischen Umgang mit Lebensmitteln

Annemarie Rohde bringt die Küche ins Klassenzimmer 

Mit lustiger Kochmütze, Schürze, einem Handtuch und sauberen Händen ausgestattet, geht es für die Drittklässler auch an diesem Dienstag an die Arbeit.
Heute steht ein bunter Nudelsalat mit einer Salatsoße auf dem Programm und nach einer Anweisung von Annemarie Rohde, in Unterstützung von  Klassenlehrer Jan Niemann und Eltern der Schüler wird geschnippelt, geraspelt und geschält.
Ausschließlich heimische Produkte werden für die Rezepte verwendet und diese Zutaten spendet der E aktiv Markt Hennings in Hohenaspe zur Freude der Schule.

Die vom aid-Infodienst (Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.) geschulte Landfrau Rohde, bereitet in sechs Doppelstunden mit den Schülern leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine Gerichte zu.
Immer mit dabei: Kater Cook, der clevere Küchenmeister. Er weiß, wie man sich fit und startklar macht für die Küche oder wie die Tische wieder blitzblank sauber werden.
Die Finanzierung des Unterrichts hat der Förderkreis Zukunftsschule in SH übernommen und so müssen die Eltern der Schüler nur für ein Arbeitsheft (1,50 €) aufkommen.

Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung im Abschluss bestehen, bekommen den aid- Ernährungsführerschein verliehen.
Immer dabei Kater Cook mit praktischen Tipps
Nun kann der Tisch gedeckt werden und alle werden gemeinsam die selbst produzierten Salate kosten.
 Nebenbei gelernt: Die aid- Ernährungspyramide

Fotocollage  (übermittelt von Jan Niemann) mit Profiköchen der Grundschule Hohenaspe
-------------------------
Hohenaspe den 22.1. 2016

Tischtennisbegeisterung in der Hohenasper Turnhalle

90 Schüler und Schülerinnen nahmen an der TT-Minimeisterschaft teil, die auch in diesem Jahr die Tischtennissparte vom HSC kurz vor der Zeugnisausgabe organisierte.

Mit viel Eifer sind alle dabei

Ein Ziel der Minimeisterschaften ist es, Kinder mit der Sportart Tischtennis bekannt zu machen und sie zum regelmäßigen Spielen zu animieren.
Die Kooperation  von Schule- und Sportverein besteht, um den Schülern die Freude an Bewegung und Sport zu wecken.
 Langjährige Vereinsmitglieder vom HSC Sparte Tischtennis unter Leitung von Dörte Müller (Vorstand HSC) veranstaltete auch in diesem Jahr  die Minimeisterschaft von ersten Basisübungen bis hin zum Wettkampf für bewegungshungrige Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse.
 9 Vereinsmitglieder der  HSC Tischtennissparte stellen die Minimeisterschaft auf die Beine.

Sagt mal ein Wort mit I wie Spagetti..... braucht die 2. Klasse der Grundschule nicht sagen, denn alle lächeln sowieso nach einem lustigen Wettkampf.

Gut gelaunt und mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet, verlassen die Schüler nach einem für viele unvergessenen Sportunterricht die Turnhalle.
Im Anschluss traten die Schüler der 3. und 4. Klasse zur Mini-Meisterschaft an. Die Sieger wurden von Dörte Müller im Bild festgehalten. Siehe Collage unten.

------------------------------------------------------
Hohenaspe den 3. Dezember 2015

Alle Jahre wieder

DRK Ortsverband veranstaltet Weihnachtsfeier im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr

Der Weihnachtsmann ist in diesem Jahr nicht ganz bei der Sache: Ständig verfliegt er sich mit seinem Rentierschlitten. Mal landet er in Mexiko, mal in Frankreich, mal in Großbritannien und hört sich dort an, was die Kinder ihm in ihrer Landessprache vorsingen, aber dann findet er dank der Grundschüler der 4. Klasse aus Hohenaspe doch noch zur Weihnachtsfeier vom DRK Ortsverband.
125 Gäste folgten der Einladung vom DRK Ortsverband und so war der Schulungsraum recht voll besetzt mit feier-freudigen Senioren aus Hohenaspe.
Die Ortsvorsitzende Gisela Herrmann freute sich, nach einem gemütlichen Kaffee 28 Kinder der 4. Klasse ankündigen zu können.
Mit ihrer Lehrerin Bianca Petersen hatten die Schüler ein lustiges Stück über einen zerstreuten Weihnachtsmann mit vielen musikalischen Darbietungen einstudiert, das sie nun einem gespannten Publikum präsentierten.
Weihnachtsmusik neu aufgelegt: Alte Weihnachtssongs als Hip Hop (Sprechgesang) kam "cool rüber".




--------------------
Hohenaspe den 2.9.2015

Erster Schultag für 25 Kinder in Hohenaspe

Nach dem Einschulungsgottesdienst zogen die Erstklässler mit Eltern und Verwanden zur Willkommensfeier in die Turnhalle der Grundschule.
Hier nahmen die  Leiterin Kathrin Michael mit der neuen Lehrkraft Stefanie Tennro die Schüler herzlich in Empfang.
Die 3. Klasse hatte für ihre neuen Mitschüler mit ihrem Klassenlehrer Jan Niemann und Eltern der Schüler, ein kleines Theaterstück einstudiert.
Die Geschichte " Der Buchstabenfresser" beginnt mit einem merkwürdigen riesigem rot/gelben Ei.

Es schlüpft, wie die Schüler mit Hilfe von Lehrer und Hausmeister herausfinden, ein Monster, das einfach Buchstaben vertauscht oder aufrisst.
Wie gut, dass es die Kinder am Ende mit einem Trick geschafft haben, den Bauchstabenfresser wieder in sein Ei zu locken!
Es war eine lustig inszenierte Geschichte, die kaum zu glauben, innerhalb von zwei Tagen Probezeit auf die Bühne gebracht wurde.
Die Schüler erhielten gerechtfertigten Applaus für ihre Darbietung.



Nach dem lustigen Auftakt wurden die Erstklässler von ihrer Leherin Stefanie Tennro aufgerufen und die erste Schulstunde begann.

Ein kleines Mädchen aus Tschetschenien, die mit ihrer Familie in Hohenaspe eine Bleibe gefunden hat, wird durch ihre Mitschüler und Lehrer rasch die deutsche Sprache erlernen. 

Hohenasper hatten dafür gesorgt, dass die Schülerin für die Schule  gut ausgestattet ist. 

Der Förderverein bot auch in diesem Jahr auf der Feier kleine Köstlichkeiten für die Gäste an.

Hier geht es zur Diashow mit Eindrücken der Veranstaltung. 



---------------------
Hohenaspe den 15.7. 2015

Schulfest in der Grundschule Hohenaspe 

Schulleiterin Kathrin Michael sagte es gleich zu Beginn der Veranstaltung: "Das Sommerschulfest in unserer Schule ist immer so etwas wie eine Abschiedsfeier, denn auch in diesem Jahr verlassen die vierten Klassen die Schule, um zu den weiterführenden Schulen zu wechseln." 
Die 4 B schrieb den Abschiedssong  mit dem Hit von Andreas Bourani "Auf uns" um und so lassen sie die Klasse für sich selbst sprechen:
Ein nettes Dankeschön von der 4B an die Schule mit den Lehrkräften.

Auch die 4 A bedankte sich in einer musikalischen Aufführung  für die schöne Zeit. 
Die Schüler der Klasse ließen ihre Schulerlebnisse in den Jahren Revue passieren und so kam schon etwas wie Wehmut auf. 
Natürlich freuen sich die 26 Schüler auf einen weiteren  Lebensabschnitt und sind neugierig auf die neuen Anforderungen mit Busfahrten,  neuen Mitschülern, neuen Lehrern und neuen Schulfächern. 

 An diesem sommerlichen Tag wird noch einmal die Grundschule genossen.
Unter dem Motto " Alter Jahrmarkt" wurden Aufführungen für Groß und Klein in der Turnhalle von allen Klassen geboten 
(siehe Diashow). 
Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung in der Turnhalle erhielten die Schüler sogenannte Laufkarten.
Auf dem Schulhof hatten hier Eltern und Lehrer alte Jahrmarktsbuden aufgebaut, an denen die Schüler Punkte bei Spielen mit Geschicklichkeit und Glück sammeln konnten.
Es gab reichlich Getränke und Speisen, wie man sie in früheren Zeiten auf den Jahrmärkten vorfand. 
1. Klasse-Piraten der Grundschule Hohenaspe auf dem " Alten Jahrmarkt" beim Sommerfest.





Hohenaspe den 14.6.2015

Grüffelo-Premiere in Hohenaspe 


22 Grundschüler der 1. und 2. Klasse führten eine Abwandlung des Kinderbuchklassikers auf Platt in der Turnhalle in Hohenaspe auf.
"För lütte Muuse kann dat Leven in den Woold teemlich gefährlich ween",
aber die Mäuse aus der Plattdeutsch AG der Grundschule Hohenaspe wissen sich zu helfen...

Mit ihrem Lehrer Jan Niemann, Frau Mügge und den Eltern der Schüler stellte das Team eine tolle Uraufführung auf die Bühne.
Eine eindrucksvolle  Kulisse (mit Vogelgezwitscher im Hintergrund), aufwendig gestaltete Kostüme und eine musikalische Leistung erfreute ein dankbares Publikum.

Ein Jahr arbeiteten die Schüler der Plattdeutsch AG mit ihren Lehrern an der Umsetzung des erfolgreichen  Kinderbuches und lernten ganz nebenbei mit viel Spaß Plattdeutsch.

Ist der Grüffelo mit den vielen giftigen Warzen am Rücken nicht wirklich grauslich anzuschauen? Auch wenn das Ungeheuer Probleme während des Auftritts mit den allzu rutschigen Hörnern bekommt, spielt der Schüler seine Rolle sehr glaubwürdig.
sogar die Eulen und Füchse haben schreckliche Angst vor ihm.
--------------------------------------------------

Kirchengemeindefest am 5.7. 2015 mit dem Schulchor der Grundschule Hohenaspe

Der Hohenasper Schulchor unter Leitung von Kathrin Michael führte das musikalisch lustig umgesetzte Stück "Das Dromedar" vor und erhielt reichlich Applaus für die Darbietung.
Schlangenbeschwörer auf dem Gemeindefest


--------------------------

Hohenaspe April 2015

Kleine Kochprofis im Einsatz

Das Projekt aid-Ernährungsführerschein war im letzten Jahr in der Grundschule Hohenaspe gut bei den Schülern angekommen und so konnten  auch in diesem Jahr kurz vor den Osterferien die Drittklässler  den Ernährungsführerschein erlangen. Was ist das für ein Führerschein?

Schluss mit dem theoretischen Ernährungswissen! Der Ernährungsführerschein macht Lebensmittelkunde lebendig.
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hohenaspe, die den Ernährungsführerschein  in der dritten Klasse absolvierten, können nun mehr:
Sie haben gelernt, wie die Ernährungspyramide aussieht, sie erfuhren wie selbst gemachter Kartoffelpüree schmeckt oder wie köstliche Obstsalate zubereitet werden. Sie lernten mit echten Lebensmitteln umzugehen, wie die Profiköche zu schneiden, zu rühren, zu reiben oder auch abzuschmecken.
Fotos von Annemarie Rohde

In sieben Doppelstunden bereiten die 27 Schüler und Schülerinnen Brotgesichter, Knabbergemüse, Nudelsalat, Schlemmerquark, Ofenkartoffeln und leckere Salate im eigenen Klassenzimmer zu. Alle Kinder waren mit viel Eifer und Spaß dabei. Sie erhielten nach 7 Doppelstunden  das Führerschein-Dokument.
  Damit haben die Schüler einen  großen Schritt  auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit und mehr Ernährungskompetenz im Schlaraffenland von heute gemacht. Beim Ernährungsführerschein durften die Schüler vor allem eines: Es selber tun!
Betreut wurde das Projekt durch die Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Annemarie Rohde, die außerordentlich engagiert und kompetent den Schülern ein Wissen über Lebensmittel vermittelte:
 „ Ich zeige den Kindern, wie sie ohne Verletzungen sich gute und leckere kleine Speisen zubereiten können“ so die aktive Landfrau aus Hohenlockstedt.
Klassenlehrerin Bianca Petersen freute sich darüber, ihre Klasse so begeistert zu erleben. Ein besonderer Dank gebührt den Landfrauen Hohenaspe und Umgebung. Sie sponserten das Projekt mit einer Spende an die Grundschule.

-------------------------

Hohenaspe den 29.1.2015
Mitmachen und Spaß haben konnten die Schüler einen Tag vor der Zeugnisausgabe bei den Tischtennis Mini-Meisterschaften.
 Dörte Müller - Spartenleiterin vom Tischtennis beim SC Hohenaspe - vermittelte den Schülern an diesem Vormittag mit Vereinsmitgliedern, dass Tischtennis auf jedem Spielniveau Spaß macht und fit hält.
Dank Dörte Müller gibt es Informationen mit Fotos von der sportlichen Veranstaltung in der Turnhalle.

Mini-Meisterschaften in der Hohenasper Grundschule 

(Fotos und Text D. Müller) 
Am 29.1.2015 löste die Hohenasper Tischtennissparte einen normalen Unterricht in der Grundschule Hohenaspe ab, um Schüler für den Verein und somit für den Tischtennissport  zu gewinnen.
 Elf aktive Mitglieder aus der Tischtennissparte vom SC Hohenaspe führten die Mini-Meisterschaften in der Grundschule durch.
 Die Mini-Meisterschaften sind eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport,
- speziell entwickelt für alle Kids im Alter von 12 Jahren oder jünger,
- gleichgültig  ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben,
- nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Punktspielen oder Turnieren jeglicher Art, dürfen diese Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben!

Am Turnier beteiligten sich insgesamt 90 Kinder.
In der 1. Klasse wurden fünf verschiedene Spiele, die das Tischtennisspielen betreffen, durchgeführt. Beispielsweise konnten die Kinder an der Ballmaschine ihr Können unter Beweis stellen.
Folgende Gewinner wurden hier ermittelt:
Mädchen: 1. Fenja Gripp, 2. Joséphin  Bastian,3. Clara Linnea Borgmann, 4. Neele Müller
Jungen: 1.Tom Ahmling, 2.Finn Stieper, 3.Janor Biermacher, 4. Julian Rico Borucki,

In der 2. Klasse wurde ein richtiges Tischtennisturnier durchgeführt. Nachfolgend die Platzierungen:
Mädchen: 1. Summer-Jean Kühl, 2. Laura Manukian, 3. Leonie Gläsel, 4. Laura Hilbert
Jungen: 1. Jens Keiser, 2. Henry Bäcker 3. Simon Walkenhorst 4. Marcel Paul

Die 3. und 4. Klasse haben gemeinsam ein Tischtennisturnier bestritten. Nachfolgend die Platzierungen.
Mädchen: 1. Leah Hollm, 2. Charlotta Gripp 3. Leonie Höner, 4. Jayke Hansen
Jungen: 1. Maik Loschizki 2. Gerit Tödt 3. Cedric Schwanke 4. Thore Stieper

----------------

den 11.12. 2014. Hohenaspe /Brokdorf

Platz 3 im Supercup für Hohenasper Grundschüler

Ein Bericht von Alexander Tombrock

Nachdem wir uns als Turniersieger bei den Kreismeisterschaften der „kleinen“ Grundschulen in Münsterdorf durchsetzen konnten, ging es nun an die nächste Aufgabe. Der Supercup in Brokdorf: Die Qualifikanten der „großen“ Schulen hießen Edendorf und Julianka. Die der „kleinen“ Schulen Wilstermarsch und eben unsere Grundschule aus Hohenaspe.

Es wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückrunde gespielt. Im ersten Spiel trafen wir auf die Edendorfer Schule. In einem ausgeglichenen Duell trennte man sich gerecht 0:0 Unentschieden.
 Daraufhin ging es gegen die Julianka-Schule aus Heiligenstedten, die spielerisch die stärkste Mannschaft stellte. 
In einer für uns kämpferischen Partie stand es am Ende 1:1, wobei wir optisch keinesfalls unterlegen waren. Wir konnten dennoch gut mit dem Punkt leben. In der dritten Partie, gegen den Gastgeber aus Wilstermarsch, wollten wir unbedingt gewinnen, um weiterhin die Chancen auf einen Turniersieg zu wahren. Das gelang uns glücklicherweise auch mit einem knappen 1:0 – auch wenn wir keinesfalls spielerisch überzeugen konnten. Damit war die Hinrunde auch schon beendet und wir wähnten uns auf einem guten zweiten Tabellenplatz.

In dem Rückspiel gegen Edendorf spielten wir dann richtig stark auf und hatten guten Torchancen, die wir aber nicht zu verwerten wussten. 
Wie es so ist im Fussball – wer seine Gelegenheiten liegenlässt wird bestraft – und so kam es auch. Ein guter Angriff des Gegners und schon stand es 0:1. Unsere weiteren Angriffsbemühungen blieben ebenfalls erfolglos.
 Diese Niederlage war komplett unnötig. Gleich im Anschluss ging es erneut gegen Heiligenstedten, die uns dieses Mal aber regelrecht durcheinander wirbelten und zurecht mit 4:1 besiegten. In diesem Spiel waren wir chancenlos. Der Turniersieg war nun nicht mehr möglich, so dass auch die „Kleinen“ ihre angemessene Spielzeit im letzten Aufeinandertreffen gegen Wilstermarsch bekamen. Hier setzten wir uns souverän mit 3:0 durch und belegten letztendlich einen guten dritten Platz. Wie die Tabelle belegt, hätte mit etwas Glück durchaus eine noch bessere Platzierung herauskommen können.

Wir sind stolz, dass wir überhaupt an diesem tollen Turnier teilnehmen konnten. Jungs, das habt ihr richtig klasse gemacht…

1.       Edendorf                            12 Punkte
2.       Heiligenstedten             11 Punkte
3.       Hohenaspe                         8 Punkte

4.       Wilstermarsch                   1 Punkt

----------------------------------------------------------------

Hohenaspe den 10.12. 2014

Spende des SoVDs Hohenaspe an Plattdeutsch AG übergeben

Große Aufregung herrschte bei Schülerinnen und Schülern der Plattdeutsch AG der Grundschule Hohenaspe, denn es hatte sich Besuch angemeldet. Die Teilnehmer der AG hatten die Vorweihnachtsfeier des SoVDs, Ortsverband Hohenaspe, mit Liedern und Gedichten „op platt“ unter der Leitung ihres Lehrers, Jan Niemann, feierlich umrahmt.


 Spontan entschieden sich die Mitglieder des SoVDs die Arbeit der neu gegründeten Plattdeutsch AG mit einer Spende zu unterstützen. So konnten der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes, Rudi Fock, sowie sein Stellvertreter, Reimer Meier, einen großen Scheck in Höhe von 120,00 Euro an die freudig strahlenden Schüler überreichen.
Lehrer Niemann nahm den Scheck dankbar in Empfang und kündigte an, das Geld für die Anschaffung von Kostümen zu verwenden, denn er ist bereits in der Vorbereitung, mit den Kindern seiner AG ein plattdeutsches Musical aufzuführen.
Die Schüler bedankten sich mit plattdeutschen Bewegungsliedern, die die Vorsitzenden spontan mit
ausführten.
-----------------------------------------

Hohenaspe den 4.12.2014

Aufführung auf der Seniorenweihnachtsfeier im Schulungsraum der Feuerwehr Hohenaspe

Es fehlte der Platz für die Aufführung im kurzfristig anberaumten Veranstaltungsraum,
dennoch gelang die musikalische Darbietung der Weihnachtsgeschichte.
 Die Akteure wurden von den Zuschauern mit viel Beifall belohnt. 


----------------------------------------------------------
Münsterdorf /Hohenaspe den 13.11.2014

Erfolgreiches Fußballturnier für Hohenasper Grundschüler

Ein Bericht von Nina & Alexander Tombrock

Nach einer guten Vorbereitung und unter neuer Leitung der Fußball-AG fuhr man am 13.11.2014 zum Schulturnier der „kleinen“ Schulen nach Münsterdorf um sich dort mit den Schülern aus Münsterdorf, Rethwisch, Lägerdorf, Wilstermarsch, Schenefeld und Krempe sportlich zu messen. 
Unter Anfeuerung der vielen mitgereisten Fans haben unsere Jungs ihr erstes Spiel gegen Rethwisch hochverdient mit 3:0 gewonnen. 
Auch das zweite Spiel gegen die Schüler aus Lägerdorf haben die Hohenasper Kicker mit 3:1 für sich entscheiden können. 
Nach diesem furiosen Start wurden die Beine unserer Spieler etwas schwerer und man konnte das dritte Spiel gegen Wilstermarsch nur knapp mit 1:0 durch ein Tor von Cedric Schwanke gewinnen. 
Krempe sollte unser nächster Gegner sein, den wir zu diesem Zeitpunkt als stärksten Konkurrenten auserkoren hatten. 
Es war ein Match auf Messers Schneide, wobei wir den besseren Start erwischten, aber unsere Chancen nicht nutzen konnten. 
In der Folge hatten wir einige Drucksituationen der Kremper Kicker zu überstehen. 
Aber mit einem Mix aus Können und einem Schuss Glück hielten wir unser Tor dicht und hätten in den Schlusssekunden durchaus noch das 1:0 für uns markieren können. 
Wir waren letztendlich mit dem 0:0 zufrieden und konnten nun unser neu gestecktes Ziel, den Turniersieg, weiter angehen. Fortan war die Aufregung förmlich spürbar. 
Das nächste Spiel gegen die Heimmannschaft aus Münsterdorf sollte ebenfalls nicht leicht werden, da diese von den vielen Mitschülern lautstark angefeuert wurden. 
Trotzdem dominierten wir das Geschehen und ließen nicht viel zu, aber es sollte zunächst kein Tor gelingen. 
Erst in der Schlussphase konnten die zahlreichen Hohenasper „Fans“ jubeln. Nach wunderschöner Vorlage von Leif Heß direkt auf den Kopf von Maik Loschizki, köpfte dieser den Ball unhaltbar für den Münsterdorfer Keeper ins Netz. 1:0 Endstand. Jetzt war allen klar, dass der Turniersieg zum Greifen nahe war. 
Das Endspiel gegen Schenefeld wurde unter großer Anspannung angepfiffen – ein Sieg musste her. Die Hohenasper Kicker spielten nun wieder schönen Team-Fußball und schon nach kurzer Zeit stand es nach einem Tor von Pascal Tombrock 1:0. 
Den nächsten Treffer erzielte der stark aufspielende Cedric Schwanke. 
Jonas Garber und Magnus Zimmermann wirbelten durch das Mittelfeld und hatten die eine oder andere Torchance. Kurz vor Ende der Partie konnte sich der jüngste und kleinste Spieler der Hohenasper, Marcel Paul, mit einem klasse Tor belohnen.
 Auch der zweitjüngste Spieler von uns, Hauke Becker, war kurz davor sich in die Liste der Torjäger einzureihen, scheiterte dann aber an dem gegnerischen Torwart. Nach diesem grandiosen Sieg gab es für unsere Jungs kein Halten mehr und die Freude war riesig. Mit einem Torverhältnis von 11:1 und 16 Punkten ist Hohenaspe Sieger dieses Turniers geworden. 
Das gute Torverhältnis haben wir natürlich vor allem unserem Torhüter Tim Eirik Granow und den beiden Abwehrchefs Thore Stieper und Leif Heß zu verdanken.
 Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der Pokal mit vollem Stolz in die Höhe gestemmt.


Für die Hohenasper Schule waren folgende Jungs dabei:

Thore Stieper, Leif Heß, Cedric Schwanke, Magnus Zimmermann, Jonas Garber, Maik Loschitzki, Pascal Tombrock Tim Eirik Granow, Hauke Becker und Marcel Paul.


Herzlichen Glückwunsch Jungs! Ihr seid super. Jetzt geht´s weiter zum Super-Cup am 11.12.2014. Mal sehen, was wir da noch erreichen können J

----------------------------------------------------------

Hohenaspe den 10.10.2014

Gesundes Frühstück in der Grundschule Hohenaspe

Eine Aktion der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung und des Fördervereins der Grundschule
Ein gutes Frühstück ist gerade für Kinder wichtig, um mit Schwung durch den Schultag zu starten.
Den Schülern der Grundschule Hohenaspe wurde an diesem Vormittag von den Landfrauen und Mitgliedern des Fördervereins ein ganz besonderes Frühstück geboten:
 Geschnittenes Obst und zum Beispiel als Käse/Obst-Spieße zu einem Igel gestaltet, sorgten für Aufsehen und wirkten auf die knapp hundert Schüler appetitanregend. Milchprodukte standen zur Auswahl und zu den leckeren Obstspießen konnte sich die Schüler frisch gebackene Waffel auf den Teller füllen.
Besondere Aufmerksamkeit erhielt auch der Apfelschäler. Mühelos entkernt, schält und schneidet der Küchenhelfer den Apfel. An diesem Vormittag lief das Gerät heiß und zahlreiche Äpfel wurden im Nu bearbeitet und anschließend verzehrt. 
Leckeres und gesundes in der Aula

Frisch gebackene Waffeln sind bei Kindern immer angesagt.
Fleißig wird hier ein gesundes Frühstück vorbereitet.
---------------------------------
Hohenaspe den 27.8.2014

Endlich bin ich ein Schulkind

 25 Kinder wurden an diesem Vormittag eingeschult.

Voller Vorfreude und Aufregung begann für die Mädchen und Jungen der erste Schultag.
Auftakt des ereignisreichen Vormittags war ein Gottesdienst in der Hohenasper St. Michaelis-Kirche, in der Pastorin Stefanie Warnke die Schulanfänger begrüßte.
Nach dem Gottesdienst hatten Schüler und Lehrer für die Neuen ein kleines Programm aufgestellt.
Die 3. Klasse mit der Lehrerin Frau Petersen präsentierte eine schauspielstarke Vorführung in der Wildtiere die Hauptrollen spielten. 
Es ging in dem Stück um einen Löwen, der nicht schreiben konnte und einsehen musste, dass er es lernen muss, wenn er einer reizenden Löwendame seine Sympathie für sie zeigen wollte.
Die Leiterin der Grundschule Kathrin Michael begrüßte die Schulanfänger auf Plattdeutsch mit 
"Moin, moin liebe Lüt!"
Die Erstklässler werden bis zur 4. Klasse die plattdeutsche Sprache im Unterricht behalten. 
Einige der Schüler sind bereits gut geübt und konnten ihre Kenntnisse über das Aussprechen der Worte in Platt einbringen.
Bürgermeister Hans Georg Wendrich wünschte den Erstklässlern viel Spaß in der Grundschule Hohenaspe und wies bei dieser Gelegenheit auf die neu sanierte Schule mit einem neuen Lehrerkollegium hin.
Und dann kam der Aufbruch. Die Klassenlehrerin Frau Kähler führte die Schar mit den neuen Ranzen und den riesigen Schultüten in ihren Klassenraum. Die allererste Schulstunde begann.
Währenddessen konnten sich Eltern und Großeltern am bereit gestellten Buffet vom Förderverein bedienen.
Hohenaspe den 9.7. 2014

-------------------------------------

Krönender Abschluss des Schuljahres 2013/2014 mit einem Schulfest 

Kurz vor den Sommerferien wurde ausgiebig an der Grundschule Hohenaspe gefeiert.
Das Motto des diesjährigen Sommerfestes lautete "WM 2014"
Während der Planungsvorbereitungen musste jede Klasse ein Los mit dem Namen eines Landes ziehen, das an der WM beteiligt ist/war. Das jeweils ausgeloste Land sollte in einer kleinen Darbietung präsentiert werden und es warteten Eltern, Freunde, Großeltern und Mitschüler gespannt auf die Umsetzung der Aufgabe. Mit tollen Outfits und einem musikalischen Beitrag zu den Ländern USA, Italien, Brasilien, Deutschland und Frankreich  stellten die einzelnen Klassen mit ihren Lehrern die WM-Teilnehmer vor und erhielten allesamt großen Applaus.

Trotz fröhlicher Stimmung nach den Darbietungen der 5 Klassen kam auch Wehmut auf. Es hieß Abschied nehmen. Einmal von der 4. Klasse, die nun zu den weiterführenden Schulen entlassen wird und die von der Rektorin Kathrin Michael mit lobenden Worten verabschiedet wurde: " Wir verabschieden eine Klasse, die eine gute Zusammenarbeit hatte, eine Klasse, die aus guten Schülern bestand und eine Klasse, die immer mit Fröhlichkeit glänzte und deren Kreativität die Schule inspirierte."
"Abschied nehmen" hieß es auch für eine Lehrerin der Grundschule Hohenaspe
Die Ära „Puzich“ geht an der Grundschule Hohenaspe zu Ende.
  42 Jahre (!) hatte die engagierte Lehrerin den Unterricht an der Grundschule gemeistert und zählt so zum Urgestein der Schule. Ihren verdienten Ruhestand wird sie mit ihrem Mann und jeder Menge Reisen genießen.
Musikalisch wurde ein Lebewohl von allen Klassen umgesetzt. "Tschüss, liebe Frau Puzich" hallte es durch die Turnhalle.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung ging es mit einem Spaßprogramm bei sommerlichen Temperaturen auf dem Schulhof weiter.
Hier hatten Eltern der einzelnen Klassen einen Parcours mit  Konzentrationsaufgaben und Geschicklichkeitsübungen  aufgestellt.

Mit jeder Menge Spaß durchliefen alle Schüler die vorbereiteten Spielstationen, an deren Ende die Gesamtsieger mit der höchsten Punktzahl eine Urkunde und Sachpreise erhielten.
Stände mit Eis, Hotdogs oder Muffins und jeder Menge gekühlter Getränke rundeten das Fest ab.
Fotos der Veranstaltung als Video:


Aktion Ferienpass

Ferienpassverkauf für Kinder/Jugendliche von 6-1 6 Jahren vom
16. Juni - 15. August 2014 beim Amt Itzehoe-Land zu den Öffnungszeiten

Auch in diesem Jahr gibt es in den Sommerferien ein Programmangebot für Schüler im Alter von 6-16 Jahren.
Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, hat der Kreisjugendring Steinburg e.V. ein Ferienprogramm erstellt.
Es geht zur Tolkschau, in den Wildpark Eekholt,zum Hansa-Park Sierksdorf und zum krönenden Abschluss der Ferien am 22. August eine Fahrt zu der Abendvorstellung der Karl-May Spiele in Bad Segeberg, das Stück heißt in diesem Jahr: "Unter Geiern - Der Geist des Llano Estacado"
Für die Gemeinden bzw. den Bereich
Münsterdorf, Lägerdorf, Kollmoor, Oelixdorf, Breitenburg, Krempe, Horst, Hohenaspe und Schenefeld die folgenden Termine:
Tolk-Schau 17.07.2014
Wildpark Eekholt 21.07.2014
Hansa-Park 31.07.2014
Karl-May Spiele, Abendvorstellung 22.08.2014

Info HIER

-----------------------------------------------------
Hohenaspe den 13.6.2014

 Projektnachmittag in der Grundschule Hohenaspe

Schüler, die an einem Feuerwehrprojekt teilgenommen hatten, zeigen auf dem Schulhof, was sie gelernt haben.
Für eine Woche durften Schüler ein Projekt aussuchen, an dem sie teilnehmen wollten, um jede Menge Spaß zu haben.
Zur Auswahl standen an die 20 Projekte, die einen tieferen Einblick in unterschiedlichste Themen boten.
Am heutigen Präsentationstag wurden die Ergebnisse vorgeführt. Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte waren eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.
 Besucht wurden von den unterschiedlichsten Projekten in einer aufregenden Woche die Rundschau in IZ, Bauernhöfe, eine Käserei, der Drager Forst, der Tierpark Ekholt und das Wenzel Hablik Museum.

 Frisch gebackene Jagdhornbläser präsentieren ihr Erlerntes
Projekt "Pferd". Nach einem theoretischen Teil über das Pferd, gab es die Möglichkeit Voltigierübungen kennenzulernen und auszuprobieren. 
 Bei so vielen Zuschauern heißt es bei den Vorführungen "cool bleiben".
 Auch die Schüler vom Zirkusprojekt führten souverän ihre Darbietungen vor.

 Ein Dankeschön gab es für alle Projektleiter und Lehrkräfte, die mit viel Engagement die Projekttage realisierten.

----------------------------------------


Hohenaspe den 28.5. 2014

Zum Tag des Baumes:

Aktion im Schulwald mit Schülern der Grundschule Hohenaspe

(Fotos Brigitte Starthmann)
In diesem Jahr wurde die Trauben-Eiche zum Baum des Jahres 2014 vom „Kuratorium Baum des Jahres“ in Berlin ausgerufen.
Im Schulwald, der vor 55 Jahren von Schülern und Lehrern im Hohenasper Feld angelegt wurde, fehlte dieser markante Baum bislang.
In Unterstützung von Forstwirt Sören Reimers und der großzügigen Baum-Spende der Baumschule Horstmann konnte der Baum des Jahres nun mit den Schülern gepflanzt werden. 
Die 4 Meter hohe, ca. 10 Jahre alte Trauben-Eiche hat  ihren Platz für hoffentlich viele Jahre gefunden, denn dieser Baum zeichnet sich durch Langlebigkeit aus. Er kann bis zu 1000 (!) Jahre alt werden.
  Die Früchte dieses Baumes, also die Eicheln, wachsen in Trauben und nicht, wie bei der Stieleiche an 2 cm langen Fruchtstielen. Erst im Alter von 20-40 Jahren bildet der Baum unauffällige Blüten. Die kugeligen Eicheln ziehen mehr Aufmerksamkeit auf sich. Sie fallen ab Oktober und sind nahr- und für viele Tiere schmackhaft. Kleinsäugern (z.B. Eichhörnchen) und Vögeln (z.B. Eichelhäher) verbreiten sie durch die Anlage von Wintervorräten
Einen Baum zu pflanzen, ist auch immer eine symbolische Handlung.
Nach getaner Arbeit: Schüler, Lehrer, Sören Reimers (rechts im Bild) und Lars Horstmann (Bildmitte)




....................................................................
Im April 2014

Abschlussprüfung zum Ernährungsführerschein 

Bei zwei 3. Klassen in der Grundschule Hohenaspe wurde es kurz vor den Osterferien nach 7 Doppelstunden im Koch- und Ernährungsunterricht  spannend. In einer praktischen Abschlussprüfung zeigten die Schüler was sie gelernt hatten. 

Kochlehrerin Annemarie Rohde schreibt:
"Hier nun die Bilder der Abschlussprüfung zum Ernährungsführerschein in der Grundschule Hohenaspe.
In beiden Klassen war die Aufregung der Kinder deutlich zu spüren. Doch dank der guten Vorbereitung durch die Klassenlehrerinnen Frau Karwoth und Frau Ackmann gingen die Schüler/innen sehr konzentriert ans Werk und alles wurde gut. Der knappe Zeitplan konnte eingehalten. Jedes Kind hatte einen Gast eingeladen, der begrüßt und zu seinem Platz geführt wurde. Alle  durften sich an einem gelungenen bunt erstellten Buffet bedienen. Der Ausgabe der Führerscheine stand nichts mehr im Wege:
Alle haben ihn bestanden und sind nun in der Lage kleine Gerichte herzustellen. 
Für mich als Landfrau war es wichtig, dass die Kinder Spaß am Essen haben und ihr eigenes Essverhalten überdenken. Darüber hinaus konnte ich wertvolle Tipps zum sicheren Arbeiten mit scharfen Messern geben und ermuntern, selbst zu “kochen”.
 Dadurch, dass die Kinder alles probieren mussten, haben einige Schüler Salat, Möhren und Kartoffel neu für sich entdeckt. Mit den Schülern zu arbeiten, hat mir viel Spaß bereitet und ich freue mich jetzt schon auf die Projektwoche der Schule (10.6.-13.6) mit einem Apfelprojekt."

Hohenaspe den 13.3. 2014

Hier kochen Schüler!

Nach dem Motto: „Die Küche kommt ins Klassenzimmer“ zeigt  LandFrau Annemarie Rohde -Botschafterin für heimische Produkte - in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin der 3 B Stefanie Karworth an der Grundschule in Hohenaspe, wie man den Kochlöffel schwingt. 
Gebannt lauschen die Jungköche mit ihren Kochmützen den Ansagen der Kochlehrerin. Sie müssen gut zuhören, denn gleich danach werden sie selbstständig einen Salat zubereiten.

Nach einem Unterrichtskonzept vom aid infodienst (gegründet 1950 als „Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“ mit Sitz in Bonn) werden zwei dritte Klassen an der Grundschule in Hohenaspe im Schneiden, Reiben, Rühren und Abschmecken unterwiesen.
Kochen und Ernährung kreativ in den Unterricht einbringen, ist die Grundlage vom aid-Ernährungsführerschein für Drittklässler in Grundschulen.  Das Projekt endet mit einer Abschlussprüfung und der Führerscheinübergabe.
Die für diese Aufgabe geschulte Annemarie Rohde, zeigt den wissbegierigen Schülern bei praktischen  Anwendungen den richtigen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten.
Wissen sie wann man beim Schneiden von Gemüse den Tunnelgriff und wann den Krallengriff einsetzen muss? Die Schüler der 3B aus Hohenaspe wissen es nun. 
Im Unterrichtsplan der Grundschule Hohenaspe: Alle dritten Klassen werden in 3 Doppelstunden im Kochen unterwiesen.
Wiederholung der letzten Stunde, wie schält man Gemüse? Die Schülerin hat gut aufgepasst. Korrekt schält sie die Möhre.
Und nun wird ein Nudelsalat zubereitet. 
Auch die Reibe muss richtig eingesetzt werden, sonst wird es blutig.
In drei bis sechs Doppelstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine, kalte Gerichte zu.
 Ausgehend von der Zubereitung kleiner Mahlzeiten vermittelt der aid-mit diesem Ernährungsführerschein eine Vielfalt an Lernfeldern:
Das Kennenlernen von Ernährungsbegriffen, das Einschätzen von Portionen und auch das gemeinsame Tischdecken und Essen. 
------------------------------------------------------------
Hohenaspe am Reformationstag den 31.10.2013
Schüler der 3. Klasse der Grundschule Hohenaspe traten in der St. Michaelis Kirche eine Zeitreise am Reformationstag an
Sie treffen auf Martin Luther in seinem Arbeitszimmer im Südturm des Wittenberger Augustinerklosters. 
Der Theologe hat in den Schriften der Bibel gerade eine wichtige Stelle gefunden ..


-----------------------------------------------------

Hohenaspe den 25.10. 2013

Laternenumzug durch die Gemeinde

Laternen mit Regencape - sehr modern, sehr schick und lebensverlängernd, aber - für diese Veranstaltung nicht dringend erforderlich: Der Himmel hielt dicht. 
Der Schulhof war an diesem Abend die Plattform für phantasievolle Laternen. Katzen, Kürbisse, Hexen, Piraten, Drachen und jede Menge Einhörner als bunte Lichterscheinungen. 
Die 96 Grundschüler bildeten mit Eltern, Geschwistern, Freunden, Großeltern, Lehrern, Bürgermeister, der Feuerwehr und nicht zu vergessen dem Musikzug (!), einen schier nicht enden wollenden Zug von Laternenläufern. 
Treff - Schulhof in Hohenaspe.
Von hier aus zog man mit klassischer Musikuntermalung zum Feuerwehrgerätehaus. 
Frisch gegrillte Bratwürste warteten hier schon auf Abnehmer. 
video

Auch die Hohenasper Jugendwehr ist bei dieser Veranstaltung im Einsatz.




2. Oktober 2013 Hohenaspe

LandFrauenaktion: Gesundes Frühstück in der Grundschule

Einen Tag vor Ferienbeginn zauberten die LandFrauen und der Förderverein ein Fitmach-Pausenbuffet für alle Schulklassen der Grundschule Hohenaspe. Im Mittelpunkt der Aktion stand der Apfel.
Super leckere Speisen und eine große Auswahl an Obst und Gemüse weckten Begehrlichkeiten bei den Schulkindern - es wurde kräftig zugelangt.
Gemeinsame Ess-Erfahrung in der Schule fördert den Zusammenhalt unter Schülern und stärkt das „Wir-Gefühl“ untereinander. 
--------------------------------------

Hohenlockstedt den 11.9. 2013

"Ran an die Kartoffeln!"......

hieß es bei der Kartoffel-Olympiade in Hohenlockstedt 

Ein Spaß für Jung und Alt organisierte auch in diesem Jahr die „Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Hohenlockstedt e.V."  5 Grundschulen mit Hohenaspe beteiligten sich mit den 4. Jahrgängen am Wettbewerb.  Die Olympiade mit den vielen unterschiedlichen Disziplinen wurde vom 1. Vorsitzenden Siegfried Thurau in Unterstützung des Kreispräsidenten Peter Labendowicz durchgeführt. Nicht fehlen durfte die neue Pellkartoffelprinzessin Ann-Christin Bestmann
Auch die Lehrer mussten "Ran an die Kartoffel"
Es galt aber nicht nur die Knolle aus dem Boden zu bekommen. Auch ein Quiz gehörte zur Olympiade. Zum Beispiel stellte Kartoffelbauer Wolfgang Schierbecker einen 10 kg Sack mit Kartoffeln den Klassen vor. Sie sollten schätzen, wie viele Kartoffeln in dem Sack sind, wie viel Wasser die Knolle in sich trägt, welche Vitamine in der Kartoffel sind oder wer die Kartoffel eingeführt hat. Amtsvorsteher Clemens Peine aus Kellinghusen stellt bei der Preisverleihung fest, dass diese Olympiade allen Spaß gemacht hat und die Schüler außerdem viel gelernt hätten. Die Landfrauen aus Hohenlockstedt versorgten alle Teilnehmer nach körperlich und geistig geleisteter Arbeit mit einer köstlichen Kartoffelsuppe, Äpfeln und Kuchen. 
Gratulation!
 2. Platz für die Grundschüler aus Hohenaspe, den sie sich mit den Hohenlockstedter teilen. Sieger der diesjährigen Kartoffel-Olympiade waren die Grundschüler aus Hennstedter. Ende gut alles gut!

Eine Diashow der Veranstaltung:

--------------------------

Sportwoche vom 13.5. - 17.5. 2013 in der Grundschule Hohenaspe


Während der stattfindenden Sportwoche können die Schüler an verschiedenen sportlichen Aktivitäten teilnehmen.
So gibt es an jedem Wochentag  ein  neues Angebot für jeweils eine Klasse - immer eine Stunde- .
 Der Montag stand ganz im Zeichen des Tennis; am Dienstag verwandelte sich die Sporthalle in ein Bewegungsparcours um; am Mittwoch kommt das DFB – Mobil mit viel Informationen zum Thema Fußball,  am Donnerstag wird Judo und orientalischer Tanz in der Sporthalle geboten und am Freitag steht ein Golf-Schnupperkurs auf dem Programm.
Am Mittwoch erschien das angekündigte DFB - Mobil mit den Trainern Lothar Rath und Martin Klupp aus Kiel. Informationen zum Fußballverband mit ihren geschulten Teamern HIER
Den 29 Schülern der 1. Klasse schien das Training zu gefallen. Alle waren freudig dabei, denn die Trainer zogen "echte" Liga-Spiele mit ihnen durch.


 Fotos und Text von Gerhard Geißler zum Besuch der Grundschüler in der Tennisanlage Hohenaspe:

Am Montagvormittag war die Grundschule Hohenaspe im Rahmen der Sportwoche beim Tennisclub Hohenaspe zu Gast.
Alle Schüler hatten klassenweise oder gruppenweise die Gelegenheit bei einem Schnupperkurs mit Tennistrainer Adolf Brameshuber und Katrin Eicke die Grundkentnisse vom Tennis kennen zu lernen. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, selbst der zeitweise eintretende leichte Nieselregen störte die Kinder nicht.
Alle interessierten Kinder haben noch die Möglichkeit einen weiteren kostenlosen Schnupperkurs am Mittwoch bei beiden Trainer zu machen.
Viele Kinder wollten diese Möglichkeit wahrnehmen.

In der Sporthalle entstand am Dienstag den 14. Mai im Rahmen der Sportwoche unter Leitung von Lehrerin Frau Kähler ein Bewegungsparcours. Hier galt es, nicht den Boden der Turnhalle zu berühren. 

Am Donnerstag während der Sportwoche konnten die Schüler entscheiden, ob sie am Judo in der Sporthalle oder am orientalischen Tanz in der Aula teilnehmen wollten.
 Hier die Judoschüler der 2. und 3. Klasse mit Meister Yannick Toanen
Schüler der 2. und 3. Klasse beim Tanz ganz eifrig und konzentriert dabei, nach orientalischen Klängen, die richtige Schrittfolge einzuhalten. Nicole Ortlepp vom Shardya SCJ Studio unterweist die Schüler.

Am letzten Tag in der Sportwoche (Freitag den 17.5.) konnten die Grundschüler das Golfspiel kennenlernen.
Der Trainer vom Golfclub Breitenburg e.V. Paco Kuschnik, erschien mit über 1000 Golfbällen im Gepäck zum Schnupperkurs auf dem Sportplatz in Hohenaspe. Eifrig übten die Schüler den Abschlag, der nicht so einfach ist, wie es aussieht. 
Golftrainer Paco Kuscnik und Schulleiterin Kathrin Michael freuen sich über die begeisterungsfähigen Schüler und über das tolle Wetter.
 Für einen Mitgliederbeitrag von 150,- € jährlich, gibt es das Training für Kinder (2 mal wöchentlich) in der Golfanlage Breitenburg.
 Der Griff am Golfschläger ist das A und O
 Der Abschlag ist auch eine Konzentrationsübung.
Es klappt!

---------------------

Tischtennis Mini-Meisterschaften 



Das Training in der Sporthalle bereitete den Schülern jede Menge Spaß

Am 7.2. 2013 löste die SC Tischtennissparte einen normalen Unterricht in der Grundschule Hohenaspe ab, um Schüler für den Verein und somit für den Tischtennissport  zu gewinnen.
 11 Aktive Mitglieder aus der Tischtennissparte unternahmen mit den Jüngsten der Schule in der Turnhalle Geschicklichkeitsspiele, bei denen der Tischtennisball eingesetzt wurde. Für die höheren Klassen führten die Trainer ein Turnier mit Einzelbewertung durch.

 Das Tischtennisteam vom Verein setzte die Breitensportaktion um und sorgte damit für hohen Spaß- und Bewegungsfaktor bei den Schülern

---------------------------
Hohenaspe den 7.12. 2012

Aufführung der 4. Klasse bei der DRK -Seniorenweihnachtsfeier

An die 100 Gäste freuten sich an diesem Nachmittag auf eine Darbietung der Grundschüler der 4. Klasse aus Hohenaspe unter Leitung von Klassenlehrer Jan Niemann. Die Teilnehmer der Weihnachtsfeier vom DRK wurden nicht enttäuscht. Seit Ende der Herbstferien hatten die Schüler mit ihrem Klassenlehrer ein Stück eingeübt, dass an diesem Tag Premiere hatte. Die Weihnachtsgeschichte in einer außergewöhnlichen Inszenierung brachte die Zuschauer zum Staunen. Es war ein kleines Musical, dass den Senioren auf dem Saal im Gasthaus zur Linde geboten wurde. In der Geschichte macht ein Moderatorenpaar ( sehr glaubhaft gespielt von Lene und Hanna) eine Zeitreise und landet in Nazareth, als dort der Kaiser Augustus regierte. In musikalischer Darbietung mit aufwendiger Verkleidung präsentieren sich den Zeitreisenden vor Ort die unterschiedlichen Berufsstände. Ein Reitersmann verkündet plötzlich den Befehl des Kaisers ...
Der 2. Akt findet in Bethlehem statt. Dort suchen Maira und Josef (super toll gespielt von Ysabel (mit Y!!) und Sandy) vergeblich eine Bleibe. Sie wissen wie es ausgeht?
 - Die Weihnachtsgeschichte wurde unvergesslich umgesetzt. Ein großes Lob an die Schüler mit ihrem Lehrer !



video

20.11. 2012 Märchenerzählerin zu Gast in der Grundschule

In gemütlicher Atmosphäre in den Räumen der betreuten Grundschule erzählte die Märchenerzählerin Monika Wernike in reicher Sprache von wundersamen Begegnungen und zog  die Schüler der Grundschule Hohenaspe in den Bann der Könige, Prinzessinnen, Zaubereien und Helden.

Gottesdienst zum Reformationstag am 31.10. 2012

 Die Schüler der 3. und 4. Klassen der Grundschule Hohenaspe hatten zur Gestaltung eines besonderen Gottesdienstes etwas ganz originelles einstudiert. Es wurde spannend für die Schüler der beiden Klassen, da sie jeweils für sich geübt hatten, nie mit den anderen zusammen. Bei der Uraufführung stand Lampenfieber im Raum. Die Reformationsgeschichte wurde unter Leitung von Lehrer Jan Niemann aus unterschiedlichen Perspektiven gezeigt. Da gab es die  Regie, die die Geschichte in Szene setzte und den heutigen Zeitgeist wiederspiegelte, da gab es den Ablassprediger Tetzel, der nach seinen Interessen argumentierte, um recht viel Geld bei der eingeschüchterten Bevölkerung im Mittelalter einzuhandeln und da gab es Martin Luther, der auf Grund seiner Kritik am Ablasshandel mit dem Papsttum brach und in der Folge im 16. Jahrhundert die Reformation als Bewegung auslöste.
Trotz nicht so einfachen Themas, war es ein lustiger Gottesdienst. Mit großer Begeisterung wurden die musikalischen Einlagen von allen Schülern mit getragen. Jan Niemann mit seiner Gitarre ließ auch dieses mal den musikalischen Funken überspringen. 

"PolEnte on Tour" in Hohenaspe

 
 Am 29.10. 2012 gab es eine besondere Unterrichtsstunde für die 110 Schüler der Grundschule und den Vorschülern aus dem ortseigenen Kindergarten. Ein musikalisches und zugleich informatives Programm um das Thema Verkehrssicherheit präsentierten die Präventionsbeamten von der Polizeidirektion - Astrid Heidorn und Wolfgang Wein in  Unterstützung der Polizei-Big Band unter Leitung von Jirri Halada.
 Jetzt in der dunklen Jahreszeit kann man unseren Kindern nicht oft genug erklären, wie wichtig es ist, dass sie im Straßenverkehr gesehen werden. Ein verkehrstüchtiges Fahrrad ist das A und O für die Schulkinder. Die Polizeibeamten waren überrascht, mit welch großem Wissen die Kinder über das Thema Notruf, Sicherheit durch Sichtbarkeit geschult waren. Selbstbewusst und mit klarer Stimme konnten die Schüler aller Klassenstufen ihre Erkenntnisse zum Thema beisteuern. Dafür gab es von den Verkehrslehrern der Polizeidirektion jede Menge Anerkennung in Form von Leucht-Anhängern, Bleistiften und Lineale mit Verkehrsschildermotiven.

-------------------

Laternenumzug am 26.10.2012

Auf dem Schulhof wurde sich für den Umzug eingestimmt  




Neues Schuljahr mit neuen Schülern - Einschulungsfeier in Hohenaspe


In diesem Jahr wurden in Schleswig Holstein 22.5000 Erstklässler eingeschult. Das sind 500 weniger als im vergangenen Jahr - damit setzt sich der Trend abnehmender Schülerzahlen fort. In Hohenaspe sieht man der Tendenz gelassen entgegen, eine attraktive Gemeinde bietet beste Unterrichtsversorgung in einer rund um renovierten Grundschule.
Nach einem traditionellen Gottesdienst zum Schulbeginn in der St. Michaelis–Kirche ging es bei strömendem Regen zur Turnhalle. 28 Erstklässler wurden aufs Herzlichste von der Schulleiterin Kathrin Michael begrüßt.
 In diesem Jahr überraschte die 3. Klasse mit einer Aufführung unter Leitung von Frau Putzig die 14 Jungen und 14 Mädchen. Eine Geschichte von Janosch mit „Post für den Tiger“ über das Schreiben von Briefen wurde von den Schülern mit Bravour vorgetragen, bevor es für die „Neuen“ zur ersten Schulstunde in den Klassenraum ging. Währenddessen gab es für Eltern, Großeltern und Verwandten vom Förderverein der Schule Kaffee und Kuchen.
Bürgermeister Hans-Georg Wendrich erläuterte in einer Ansprache aktuelle Daten zur Grundschule Hohenaspe. Quasi in letzter Sekunde zum Schulbeginn wurde eine aufwendige Sanierung der unteren Schulräume für 25.000,- € abgeschlossen. In mehreren Räumen musste der Fußboden neu gegossen und mit Fliesen belegt werden. In einem Arbeitsraum gibt es ab Ferienende eine neue Küchenzeile. Auch das Lehrerzimmer wurde renoviert: Eine neue Tapete sorgt nun für eine angenehme Atmosphäre im Besprechungsraum.
Die Gemeinde investierte in die Grundschule mit der Turnhalle in den letzten 5 Jahren 650.000,- Euro. Bis zum Jahr 2020 ist das Grundschulangebot in Hohenaspe vorerst gesichert. 


---------

Die 4. Klasse erhält Textillehre im neuen Schuljahr. 
In Zusammenarbeit mit Inga Zimmermann wird den Viertklässlern ein Nähkurs angeboten.
Für diesen Kurs fehlen noch 5-6 Nähmaschinen. Vielleicht hat der ein oder andere Besucher dieses Blogs eine alte, aber funktionierende Maschine, die er der Schule zur Verfügung stellen kann?
Frau Inga Zimmermann würde sich sehr freuen Tel: 04893-376722
------------
Schulfest 2012

 ... am 20.6. in Hohenaspe mit neuem Konzept. Gestartet wurde das Fest kurz vor den Sommerferien in der Turnhalle. Für die Aufführungen einer musikalischen Weltreise der Klassen gab es jede Menge Applaus. Über die fein inszenierten Darbietungen freuten sich  Eltern, Großeltern und Geschwister der Schüler. Die unterschiedlichsten Spiele wurden nach den Aufführungen auf dem Schulhof ausgetragen. Kreative Lehrer, Eltern und Schüler hatten hier tolle Ideen umgesetzt. Kuchen gab es wie in den Jahren zuvor vom Feinsten.

Die beiden 4. Klassen verabschieden sich von der Grundschule mit dem Lied " Die vier Jahre gehen zu Ende"

--------------------------------------------------------
Bundesjugendspiele am 1. Juni 2012
 Nach einpaar Aufwärmungsübungen konnte es losgehen:




Die Grundschule besitzt eine eigene Webseite:
http://www.grundschule-hohenaspe.lernnetz.de/ 
-----
Die angezeigten Fotos unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Genehmigung weder vervielfältigt noch verbreitet werden!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Der Weg der Milch



Kurz vor den Osterferien 2012 war Action in der Grundschule Hohenaspe angesagt. Es standen Projekttage auf dem Zettel.
Die Jungen und Mädchen mussten entscheiden, was sie in 4 Tagen erleben und erkunden wollten.
Wer die Wahl hat, hat die Qual, denn es gab eine große Auswahl an Aktivitäten, die einmal Pause vom herkömmlichen Schulalltag versprachen. Da gab es das Projekt:
Feuerwehr, Jagdhornblasen, Bio-Bauernhof, Bauernhof - Woher kommt die Milch, Weiterverarbeitung der Milch, Alles rund um den Apfel, Indianer, Töpfern, Pappmaché, Rund um den Hund, Mit Graffitis die Schule verschönern und Basteln einer Hundemarionette.
Das Projekt „Woher kommt die Milch“ war ein Angebot von Fam. Tödt gleich in der Nachbarschaft der Schule. Auf dem Milchviehbetrieb mit 180 Tieren gab es für die Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse lebendigen Anschauungsunterricht. Dass die Milch letztendlich nicht aus dem Tetrapack kommt, wissen die Schüler aus Hohenaspe und Umgebung, denn unsere dörflich - ländliche Struktur mit den großen landwirtschaftlichen Betrieben lassen schon den Jüngsten Abläufe erkennen und verstehen. Aber die Gelegenheit beim Füttern zu helfen, die Ställe mit den den Tieren zu erkunden, Maschinen kennen zu lernen, zu sehen wie gemolken wird, wie die Milch abgeholt wird und später als besonderer Higlight - wie die Milch im Nachbarort (Hohenlockstedt –Meierhof) zu Käse verarbeitet wird, das war ein Erlebnis der besonderen Art und wird den Kindern sicher so in Erinnerung bleiben. Am Präsentationstag zum Abschluss aller Projekte in der Schule konnten die Kids vom Team  "vom Gras zur Milch" einiges vorweisen. Selbst hergestellte Butter und Jogurt- Fruchtaufstrich  konnte auf selbst gebackenen Brot angeboten und verköstigt werden.
Dokumentiert mit der Kamera hat dieses Projekt Frau Zimmermann. Vielen Dank für die schönen Fotos!
--------------------------
Alles Apfel, oder was?
2. Februar 2012 Aktionstag der Landfrauen Hohenaspe an der Grundschule 
Für jedes Kind der 110 Schüler gab es an diesem Morgen einen Vitamin -Schulpausen-Snack, der ab Ende Februar für die Grundschulkindern abonniert werden kann. Landfrau und Botschafterin heimischer Produkte - Annemarie Rohde aus Hohenlockstedt - stellte den einzelnen Klassen das Projekt "Initiative Pausenapfel" vor. Ein Obstbauer aus dem Kreis Steinburg (Jan Wille aus Wefelsfleht) wird unterschiedliche Sorten für die Grundschule einmal in der Woche anliefern. Für 20,-€ halbjährlich (das sind ca 20Cent a' Apfel)  kann ab dem 27. Febr. jedes Kind einen Apfel am Schultag verzehren.
„Ein Apfel am Tag – mit dem Doktor kein Plag..." Der Wunderstoff im Apfel heißt Pektin – ein Ballaststoff, der Giftstoffe bindet. Ein Apfel steigert die Ausdauer-Leistung und ist so eine gesunde Ergänzung des Frühstückes.
--------
Neue Konzepte für  Schulveranstaltungen an der Grundschule in Hohenaspe
Zum Beispiel wird es keinen Schulfestumzug  durch die Gemeinde mehr geben.
Seit ca. 1930 gibt es in Hohenaspe das Kinderfest mit einem Dorfumzug der traditionell vom Musikzug der FFW begleitet wird.
Als in den Kriegsjahren die ersten Gefallenen in den Zeitungen bekannt gegeben wurden, setzte man die Feste allgemein in den Gemeinden aus. In den Nachkriegsjahren hatten die Kinderfeste eine große Bedeutung und gehörten wie Schulausflüge zur wichtigen Gemeinschaftserziehung dazu.
In Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern organisierte man das Kinderfest, das letztendlich auch zur Integration der Flüchtlingsfamilien genutzt wurde. Ob diese Art der Veranstaltung noch dem Zeitgeist entspricht, wurde in Hohenaspe  in den letzten Wochen an der Grundschule mit Lehrkräften, Eltern und Schülern diskutiert. Abnehmende Schülerzahlen kündigen auch hier einen Wandel an.
In den letzten Jahren hat die Beteiligung der Bürger in dieser Gemeinde am Kinderfest stetig abgenommen. Beim verantwortlichen Festausschuss in der Schule entstand zunehmend der Eindruck, dass die Dorfbewohner wenig Interesse am Kinderfest mit dem traditionellen Umzug aufbringen. Dieser Eindruck entwickelte sich aus verschiedenen Beobachtungen:
  • Es wird schwer, Geld für das Schulfest einzusammeln, da sich immer weniger Eltern der Schulkinder bereit erklären, die Sammelaktion durchzuführen. Die Spendenfreudigkeit der Gemeindemitglieder für dieses Fest ist allerdings nach wie vor hoch.
  • Die Kindergartenleitung (der Kindergarten beteiligt sich am Kinderfest) sieht die Spiele, bei denen das Königspaar ermittelt wird kritisch. 
  • Der Zeitablauf von den Spielen  am Vormittag, Umzug und Vorführungen sind zu eng.
  • Beim Umzug gibt es kaum noch Festschmuck in den Straßen, der von den Bürgern zur Feier angebracht wird.
  • Die Spiele am Vormittag sind nicht mehr zeitgemäß.
  • Wenige Dorfbewohner beteiligen sich am Umzug  zeigen ein Interesse am Aufmarsch des Musikzuges der FFW und der Schüler, die die aufwendig gebundenen Blumenkränze durch die Gemeinde tragen.
  • Die Kinder finden einen Königstanz peinlich.
  •  Ein Absprechen der Termine mit dem Musikzug wird zunehmend schwieriger.
Das neue Schulfest soll laut Schulkonferenz wie folgt aussehen:
Nach der entstandenen Diskussion über die Durchführung des bisherigen Kinderfestes hat sich aus Eltern und Lehrern ein Komitee gebildet, das ein neues Konzept für ein Schulfest und Faschingsfest erarbeitet hat. 
Dieses Konzept wurde am 3. 11. 2011 der gesamten Schulelternschaft zur Diskussion vorgestellt und anschließend per Abstimmung beschlossen. 
Das neue Schulfest wird immer am letzten Mittwoch vor den Ferien stattfinden und ist als Fest für die Schülerinnen und Schüler und ihre Angehörigen gedacht. 
Es beginnt um 15 Uhr mit Aufführungen aller Klassen zur Verabschiedung der 4. Klassen in der Turnhalle. 
Anschließend wird auf dem Schulhof an Spiel- und Bastelständen gespielt. Hier können alle Klassen ihre Kreativität entfalten. 
Denkbar sind auch Feste unter verschiedenen Themen. In der Aula werden gespendete Getränke und Kuchen verkauft, deren Erlös den 3. Klassen für ihre Klassenfahrt zugute kommen soll. 
Den Abschluss bildet gegen 18.30 Uhr ein gemeinsames Lied.
Wenn in Hohenaspe von allen Vereinen und Institutionen ein Dorffest geplant wird, wollen wir uns als Schule gern - z.B. mit Spiel- oder Bastelangeboten - daran beteiligen. 
Zum neuen Konzept gehört auch ein jährliches Faschingsfest, das vormittags in der Faschingszeit stattfinden soll und Spiele und Disco für alles Schulkinder gemeinsam anbietet. 
In deiesm Jahr findet es am Rosenmontag, den 20. Februar statt. 
Wir hoffen, dass wir mit diesem Konzept fröhliche und abwechslungsreiche Feste erleben und weiter mit der bewährten und hilfreichen Unterstützung aller Beteiligten rechnen können.

Adventszeit in der Grundschule 2011
Vorlesewettbewerb
"Moin moin liebe Lüt, wi wüllt  heute platt verteln": hieß es am 16.12. in der Grundschule Hohenaspe. Die 3. und 4. Klasse hatte 6 Beste Platt-Vorleser ermittelt. Der Schulsieger 2011 sollte nun in der Aula nach dem Vorlesen eines 3-5 Minuten langen plattdeutschen Textes gefunden und gekürt werden.
 Das Jury-Team: Fiete Tiemann, Kathrin Michael und Waltraut Mügge hatten es mit dieser Aufgabe schwer, denn wie sich später herausstellte, mussten sie 5 mal den 2. Platz vergeben und 1mal Platz 1
Die Jury
Die Zuschauer-Schüler nutzten während der Beratungspause der Jury, die Zeit um mal eben ein paar plattdeutsche Lieder mit Lehrer Jan Niemann anzustimmen.
"Ick heff mol den Hamborger Veermaster sehn" tönte es durch das Schulgebäude. Und auch ein englisches Lied wurde angestimmt. Die inzwischen wieder aufgetauchte Jury war sichtlich begeistert über die musikalische Einlage. Fiete Tiemann lobte die Schüler: "Ihr könnt also Platt, Englisch und Deutsch. Macht weiter so!"
Die stolze Siegerin "Fenna" hatte mit dem Großvater das Lesen der plattdeutschen Texte geübt. Aber auch die Grundschule bietet den Schülern einmal in der Woche die Möglichkeit mit Frau Mügge das Plattsnaken zu vertiefen
Die 2. Sieger:


Platz 1:

Die DRK Weihnachtsfeier am 3.12.2011 mit dem Auftritt der Grundschüler aus Hohenaspe war in diesem Jahr überdurchschnittlich gut mit 120 Gästen besucht. Auf dem Saal im Gasthof zur Linde waren an diesem adventlichen Nachmittag alle Plätze besetzt.
zur Diashow der Veranstaltung geht es HIER
 Die 3. Klasse der Grundschule Hohenaspe beteiligte sich am Adventsbasar (25.11.2011) im Alten Pastorat. Mit dem Erlös ihrer gebastelten Produkte, wollen sie einen Teil einer geplanten Klassenfahrt finanzieren.
Zugesandter Flyer vom Okt. 2011:
------------

"Ich geh mit meiner Laterne"
Die Herbst-Saison hat jede Menge Brauchtum im petto und das ist gut so, denn Bräuche verbinden und bekräftigen eine Gemeinschaft. Nach dem Erntedankfest stehen nun aller Orten die Laternenumzüge an. In Hohenaspe war es am 6.10. 2011 soweit: Die Grundschule organisiert in Zusammenarbeit mit der FFW Hohenaspe die Veranstaltung traditionell.
 Die Resonanz der Veranstaltung war auch in diesem Jahr gut, aber der Zug war überschaubar und die Organisatoren  mussten nicht einen Text vorab wie zum Beispiel in HH ausgeben:  " Man sollte spez. den kleinen Kinder einen Zettel mit Adresse und Telefon- und Handynummer der Eltern in die Tasche geben. Und natürlich bitte alle Kinder und Eltern dem Wetter entsprechend anziehen. Ersatzbatterien oder Ersatzkerzen für die Lampions nicht vergessen." 
So, so in Hamburg muss man  Eltern also mitteilen, dass sie sich und ihre Kinder wetterbedingt kleiden müssen? 
In Hohenaspe gab es diese Art der Ansage im Vorfeld nicht und dennoch waren alle auf das regnerische Herbstwetter eingestellt und verloren gegangen ist auch kein Laterneläufer. 
Es macht spaß so durch die dunkle Gegend zu laufen, wenn man so viele meist selbstgebastelte rundliche, quadratische, rote, gelbe, bunte, mit echter Kerze oder mit „Batteriebetrieb“ Laternen um sich hat.
Die Feuerwehr (mit Musikzug und Jugendwehr) und Polizei war auch dabei und so war der beliebte Umzug bestens organisiert.

---------------
Schul-Erntedankgottesdienst am 28.9. 2011
Die 1. und 2. Klassen der Grundschule Hohenaspe feierte einen gemeinsamen Gottesdienst mit Frau Pastorin Warnke,  Lehrern und Eltern. Unter dem Motto " Gerechtes Teilen " wurden mitgebrachte Feld- und Gartenfrüchte der Schüler vor dem Altar in der St. Michaelis-Kirche abgelegt. Diese Gaben werden zu Gunsten von Brot für die Welt verkauft.
Lehrkraft Jan Niemann hatte mit Schülern der 2. Klasse im Religionsunterricht eine kleine Aufführung für das Erntedankfest einstudiert: Wissenschaftler reisen mit einem Flugzeug zu den verschiedenen Kontinenten und erkunden, wie viele Menschen auf den unterschiedlichen Erdteilen leben und wie viel Nahrung ihnen jeweils zur Verfügung steht. Fazit: Die Verteilung ist nicht immer gerecht und dagegen muss man etwas unternehmen.
 
--------
Fahrradprüfung
Am  9.9. 2011 konnte es endlich mit der Fahrradprüfung losgehen. Der graue Himmel hielt an diesem Morgen ausnahmsweise dicht und die zwei 4. Klassen der Grundschule konnten Polizeihauptmeister Wolfgang Wein plus Eltern - also dem Überwachungsteam -, ihr Geschick im Straßenverkehr beweisen.
Besprechung mit Einweisung der Streckenposten
Streckenverlauf für die Schüler mit ihren Rädern
Zu Beginn wurde eine Überprüfung der Räder vom Polizeihauptmeister durchgeführt. Technischen Mängel waren hier so gut wie keine zu beklagen. 
Die 30 Prüflinge bekommen die Ergebnisse nach Auswertung der Bögen nächste Woche Mittwoch mitgeteilt. 

Kleine Kunstwerke in der Grundschule (Sept.2011

16.8.2011
----------
Kinderfest am 28.6.2011 bei hochsommerlichen Temperaturen
Hier eine Diashow vom Festumzug:

In der Sporthalle wurde nach dem Straßenumzug ein buntes Programm für alle Gäste geboten
Die einzelnen Klassen hatten jeweils zur Freude aller, ein Stück eingeübt:
Am Anfang glänzte hier der Schulchor unter Leitung von Frau Michael mit einem musikalischen Auftakt

Kleine Affen präsentierten die Schüler der 1. Klasse
Einen Einblick in das Matrosenleben gab die 2. Klasse unter der Leitung von Herrn Niemann
Die zwei 3. Klassen hatten sich etwas ganz Besonders ausgedacht: 
Die 3 a präsentierte eine Tanzvorstellung nach einem Discosount und die Klasse 3 b war auf der Suche nach dem Superstar. Eine Aufführung, bei der der Moderator der Show einen begeisterten Eindruck hinterließ. Ein Talent, dass so manchen TV-Moderator in den Hintergrund stellen würde! 
Zum Schluss der Darbietungen dann noch eine Nebelreiche-Piratenaufführung der 4. Klasse
Zu guter Letzt eine Diashow von den Vorstellungen der Schüler

Der Vormittag beim Kinderfest:

Um die Könige und Königinnen der Klassen zu ermitteln, werden am Vormittag in der Grundschule Hohenaspe Spiele mit den Schülern durchgeführt. Die Kindergartenkinder, die nach den Sommerferien eingeschult werden, hatten ebenfalls Gelegenheit an den kreativen Spielständen ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach der Proklamation wird es einen Festumzug um 14 Uhr geben, dem ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Kaffee und Kuchen folgt.

An diesem Vormittag gab es auf dem Schulhof viel zu sehen und so staunten auch die Geschwisterkinder über die zahlreichen Aktionen. 
------------------------
Bundesjugendspiele am 10.6. auf dem Sportplatz in Hohenaspe
Informationen zu den erzielten Urkunden an diesem Tag unter:
http://www.grundschule-hohenaspe.lernnetz.de/ 

-----------------
Aktion zum Tag des Baumes in der Grundschule am 1.6.2011
Auch in diesem Jahr wanderten die Schüler der Grundschule Hohenaspe zum eigenen Schulwald. Die Lehrer hatten für diesen Tag etwas ganz besonderes organisiert. Norbert Voigt aus Kiel stellte das Projekt "Baumjagd" vor (ein Kooperationsprojekt vom Holsteinischen Heimatbund, von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume). In ganz Schleswig-Holstein sind kleine und große Baumforscher angesprochen, auf Jagd nach den ältesten, den dicksten und den urigsten Bäumen des Landes zu gehen. Wo steht der grösste Baum in deiner Nähe, hieß es also an diesem Vormittag im Schulwald. Infos zu dem Projekt gibt es HIER
Es gab aber auch Aufgaben, die Lehrer für Schülergruppen ausgearbeitet hatten. Manche recht kniffelig wie man vielleicht aus der Diashow erkennen kann:
 Da gab es zum Beispiel die nicht ganz so einfache Anweisung ein Lied, in dem der Wald oder der Baum vorkommt, vorzuführen. Nach so viel Bewegung in feier Natur entwickelte sich Hunger. Gerd Schmidt von den Hohenaspern Jägern hatte die Aufgabe des Grillens von Bratwürstchen übernommen und so waren alle bestens versorgt.
-------------------
 Schulferien in Schleswig-Holstein2011
Die Grundschule Hohenaspe hat nun ihre eigene Internetseite
http://www.grundschule-hohenaspe.lernnetz.de/
-Bitte kopieren und selbst eingeben, da der Link aus unerklärlichen Gründen (für mich) von diesem Blog aus nicht funktioniert.
-------------
Faschingsfeier in der Grundschule Hohenaspe am 17.2.2011
Buntgeschmückte Klassenzimmer, Musik, Tanz, Spiele und ein Zauberer sorgten an diesem Tag für eine gute Stimmung bei Lehrern und Schülern. Schulzauberer Hagen begeisterte mit tollen Kunststücken die jungen Zuschauer. Der Zauberer brauchte pfiffige Assistenten für seine Darbietungen und daran mangelte es in der Turnhalle an diesem Tag nicht.

-----------------
Fahrradprüfung an der Grundschule in Hohenaspe am 27.1.2011
Polizeihauptmeister Wolfgang Wein beim Verteilen der Westen mit den Startnummern für die Schüler.
Die Schüler der 4. Klasse konnten an diesem sonnigen Morgen ihr Können beweisen. Wer ein verkehrstüchtiges Fahrrad aufweisen konnte (das waren alle), bekam eine Warnweste mit einer Nr. ausgehändigt. Bei der anschließenden Radtour durch die Gemeinde wurden die Schüler vom "Überwachungsteam" danach überprüft, ob sie Handzeichen gaben, ob die Vorfahrtregelung beachtet und ob die Verkehrszeichen berücksichtigt wurden. Nach Auswertung der Ermittlungsbögen über das Fahrverhalten der Teilnehmer wird am 28.1. zusätzlich zur Zeugnisvergabe auch der Pass für die evt. bestandene Fahrradprüfung vergeben.
---------------------
Ein ganz besonderes Nikolausgeschenk für alle Schulkinder hatte am Montag den 6. Dezember 2010 das Bildungsministerium in Kiel mit dieser Entscheidung: Die Schule fällt in ganz Schleswig-Holstein aus!
Blitzeis auf den Straßen machen den Schulweg gefährlich. Es gab bereits zahlreiche Glätteunfälle.
---------------------
Auftritt der Grundschüler am 3.Dez. 2010 auf der Weihnachtsfeier vom DRK - zur Diashow der Veranstaltung geht es HIER
Auftritt des Chores der Grundschule am 27.11.2010 -Weihnachtsfeier vom S0VD- HIER
-----------------------------------
Mozarts "Zauberflöte" konnten die Schülern der Grundschule am 26.11.2010 hautnah erleben. Die Weimarer Kinderoper Bravissimo führte die berühmte Oper in einer kindgerechten Fassung vor: Das junge Publikum wurde Zeuge, wie sich Tamino sofort verliebt, als er Paminas Bild zum ersten Mal sieht. Von der Königin der Nacht ausgesandt, macht er sich auf den Weg, um die Prinzessin von dem angeblich bösen Sarastro zu befreien. Dabei müssen er und sein Gefährte Papageno gefährliche Prüfungen bestehen ...
-------------
23.November >Draußen der erste Schnee und in der Schule wird gebastelt und gebacken. In dieser Woche duftet es in der Grundschule herrlich nach frisch gebackenen Adventsgebäck, denn es ist Backen und Basteln für alle Schüler angesagt. Abgelichtet sind hier beim Plätzchen Ausstechen die Schüler aus der 2. Klasse und ein vierbeiniger Gast der Schule.
Termine der Grundschule

Eicheln und Kastanien für die Wildfütterung im Winter
Die 4. Klasse der Grundschule Hohenaspe war fleißig: 173 kg Kastanien und 143 kg Eicheln übergaben die Jungen und Mädchen dem Jäger Peter Stieper in Drage.
Damit wurde die Klassenkasse um 55,-€ aufgestockt.
Der letzte Winter war mit dem vielen Schnee und dem starken, langanhaltenden Frost hart für die Tiere in freier Wildbahn und so wurden die damals gesammelten Baumfrüchte gern angenommen. Wer weiß was uns der Winter 2011 bringen wird?
Die Kastanien und Eicheln wurden auch in diesem Jahr in einer Salzlake konserviert. Das Salz bietet dem Wild wichtige Mineralien in der Winterzeit.
Sammelsieger wurden in diesem Jahr Matz (links im Bild) mit 38 kg Eicheln und den 2.Platz belegte Rasmus (rechts) mit 36 kg Eicheln.




--------------------------------------------------------------------
Laternenumzug am 7.10.2010
Stolz präsentierten die Kinder ihre zum Teil selbstgebaselten Laternen und zogen beim Umzug nach passender Musik mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden durch die Hohenasper Straßen. Zwar konnte man am Donnerstagabend den besungenen Mond und die Sterne am Himmel nicht sehen, aber die Temperaturen waren angenehm mild und so war der große Andrang bei der Veranstaltung zu erklären. An die 300 Teilnehmer bildeten einen langen Zug durch die Gemeinde. Beim Feuerwehrgerätehaus erwarteten die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen die Gäste mit einem klassischen 3Gang Menü -Wurst, Senf und Brot.Weitere Fotos von der Veranstaltung HIER
Einschulung am 27. August 2010
Nach dem Gottesdienst auf dem Weg zur Turnhalle - rechts die Klassenlehrerin der 1. Klasse - Frau Putzig, die sich auf ihre neuen Schüler sehr freut. Links im Bild die neue Rektorin - Frau Michael. Die eingeschulten Kinder wurden aufs Herzlichste von der neuen Schulleiterin begrüßt. Frau Michael ist seit Schulbeginn am 23.8.2010 an der Grundschule in Hohenaspe tätig.
Hier ihre Vorstellung:
Mein Name ist Kathrin Michael und ich bin die neue Schulleiterin in Hohenaspe. Meine Arbeitsstelle in den vergangenen 17 Jahren war die Grundschule Sude-West in Itzehoe. Dort habe ich am Aufbau der offenen Ganztagsschule mitgearbeitet und war acht Jahre lang Personalrätin. Aufgewachsen bin ich in Hamburg, wo ich auch mein Studium und Referendariat absolviert habe. Danach war ich an Schulen in Singapur und Hamburg tätig. Meine besondere Liebe gilt der Musik. Neben meinem Schulmusikstudium habe ich eine klassische Gesangausbildung. Deshalb liegt mir das Musikleben meiner Schule sehr am Herzen. Ich wohne mit meinem Mann in Springhoe bei Hohenlockstedt und genieße die herrliche Umgebung auf dem Rücken meines Pferdes oder beim Hundespaziergang. Unsere Kinder leben in Hamburg und Bremen und besuchen uns gern am Wochenende mit den beiden Enkelkindern (drei und vier Jahre alt). Ich freue mich sehr über die Aufgabe, an der Schule Hohenaspe als Schulleiterin organisatorisch und gestalterisch tätig werden zu dürfen und wünsche mir einen guten Kontakt zu allen, die mit der Schule zu tun haben. Inzwischen habe ich schon viele Menschen hier kennengelernt und danke allen für den freundlichen und offenen Empfang.
Kathrin Michael
In diesem Jahr wurden 23 aufgeregte Jungen und Mädchen mit einem bunten Programm nach dem Gottesdienst in der Turnhalle begrüßt, bevor es zu ihrer ersten Schulstunde in den Klassenraum ging. Während dessen wurden die Eltern, Großeltern und Verwandten vom Förderverein mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.
Die beiden 2. Klassen waren unter der Leitung von Frau Kehler für die Ausgestaltung der Einschulungsfeier verantwortlich. Den vielen Zuschauern wurde das Stück Frederick von Leo Lionni geboten. Lionni zählt zu den Autoren, die ohne den pädagogischen Zeigefinger zu erheben, die Verachtung des Außenseiters kritisieren.
Hier geht es zur Diashow der Einschulungsfeier: zur größeren Ansicht der Show auf das Symbol dafür klicken- die Bilder laufen allein ab.



Gute Fahrt ins erste Schuljahr wünschte Frau Axen vom ADAC- den ABC- Schützen. Die Beiratsvorsitzende überreichte den Erstklässler Fahrradhelme für mehr Sicherheit auf dem Schulweg.


---------------------------
Am vorletzen Schultag vor Ferienbeginn (8.7.2010) hieß es in der Turnhalle Bühne frei und Vorhang auf für das Stück "Die Vogelhochzeit". Über 40 Chorkinder der Grundschule führten unter der Leitung von Jan Niemann ein farbenfrohes Musikstück auf.
Viele Hohenasper hatten Spaß am fantasievoll umgesetzten Theaterspiel und belohnten die Akteure mit viel Beifall.
Zu Gast auch an diesem Abend die neue Rektorin der Grundschule Hohenaspe, Frau Michael. Frau Harkou wird zum neuen Schuljahr die Schule verlassen. Ein letztes Mal der Auftritt der Orff AG mit Frau Riedel. Die Lehrerin wird die Grundschule ebenfalls verlassen.





-------------------------------------------------------------------------
Schulfest der Grundschule Hohenaspe am 6. Juli 2010
Teil 3 des Kinderfestes
Nach dem Umzug wurde der Festakt in der Turnhalle fortgeführt. Als 1. Punkt stand hier "der Königstanz" an.
Die Vorführungen der Klassen waren sehr beeindruckend! Der Hit auch von der 3. Klasse mit dem tanzlich umgesetzten Song von Grease - Reinhören in diese Musik der 60iger (?) kann man HIER
Die 3.Klasse war keinesfalls tanz-scheu
Die 4a führte eine Weltreise vor. Songs wie "Mit einem Taxi nach Paris" wurden lustig umgesetzt. Sehr kostümreich auch die 1. Klasse mit dem Lied: Die kleine Kuh von Malibuh.
Die 2b trug das Lied ( von Herrn Niemann getextet) " Hast du dich schon mal gefragt? " vor.
Die 2 a glänzte mit dem Schokoladen-Tanz und die 4. Klasse - mit aufwendigen Kostümen - stellten das Musical " König Der Löwen" vor.

(In eigener Sache: Die Fotos unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht (!) ohne meine Zustimmung verwendet werden! Die Bilder können für wenig Geld auf CD oder als Abzug (in einen besserem Format als hier) bei mir erworben werden.)

Die Einleitung dieser Veranstaltung wird traditionell mit einer Polonaise der Schüler begonnen.
Am Nachmittag dann der Festumzug

-----------------------------------------
Info und Fotos von Jan Niemann
Am 9.6. besuchte der Umweltclown die Grundschule Hohenaspe
Energie- und Umwelterziehung als Thema in Grundschulen – E.ON Hanse macht es möglich mit Hilfe des Umweltclowns. Dritt- und Viertklässler konnten vom Umweltclown Ines Hansen auf spielerische Art lernen, wie der fossile Energieträger Erdgas entsteht und wie man zu Hause mithelfen kann Energie zu sparen. So wurden die Schüler für Umweltschutz und den schonenden Umgang mit Energieressourcen sensibilisiert.


-----------------
Die Grundschule in Hohenaspe unterstützt den Mädchenfußball mit einer eigenen AG und folgt damit der Einladung des DVBs, an der Kampagne 2011 teilzunehmen. Am 4. Juni wurden die Mädchenfußball-Ags aus den umliegenden Schulen unter der Leitung von Anja Kramhöft zu einem Turnier eingeladen. Die Schulen aus Hohenlockstedt und Wilster nahmen die Herausforderung an und boten den Zuschauern spannende Spiele. Als Sieger verließen die Hohenlockstedter Fußballspielerinnen die Sporthalle.
Mit dabei auch die Fußballspielerinnen aus der Grundschule Wilster (die Platz 2. belegten) mit Maskottchen Lukas.
Die Elternschaft der Grundschule hat dafür gesorgt, dass niemand bei dieser Veranstaltung Hunger leiden muss.

-----------------------------------------------
Aufführung am 30. Mai 2010 beim Dorfnachmittag im Gasthaus zur Linde

-------------------------
Die Schüler der Grundschule Hohenaspe feierten den schuleigenen Tag des Baumes am 21.5. 2010
Nach einer Pflanzaktion und einem Baumquiz wurden gemeinsam Bratwürstchen unter Mithilfe der Jägerschaft Hohenaspe gegrillt.


Grübel, grübel
--------------------------------------------------------

Schule muss nicht immer langweilig sein!
In dieser Woche (vom 19.- 23.April) wird den Schülern in der Grundschule Hohenaspe ein "Sportschnuppern" angeboten. Mit Unterstützung von Übungsleitern können die Schüler verschiedene Sportarten in den Sportvereinen kennen lernen.
Schnuppern konnte man zum Beispiel im Tennisverein, hier war Tennis mit Herrn Brameshuber angesagt. Auf dem Foto lässt sich gerade eine Hälfte der 4B in den Sport einweisen.
in der Turnhalle wird zur gleichen Zeit der Cheerleading Sport von Herrn Jensen vorgestellt.
Außerdem besuchen die Schüler den Reitbetrieb Mühlenhof in Hohenaspe.
Jiu-Jitsu ist eine Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung und wird in dieser Schnupperwoche von Frau Nörnberg in der Aula vorgestellt.
Übungsstunden mit Herrn Brameshuber auf dem Tennisplatz- eine Diashow mit Fotos von Gerhard Geißler:

.....................
Energie erleben und verstehen - Unterricht zum Thema Energiesparen in der Grundschule Foto von Kristina Mehlert Hier geht es zum Artikel in der Norddeutschen Rundschau vom 13.3.
Neue Fußballtrikos für die Mädchen-Fußball-AG in der Grundschule Hohenaspe
Foto von Kristina Mehlert -
Hier der Artikel dazu aus der Norddeutschen Rundschau vom 15.3.

-------------

Nach 39 Dienstjahren wurde C.C.Christiansen am 29.1.2010 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Mit einer bunten Mischung aus Schülervorführungen, musikalischen Darbietungen und Wortbeiträgen von der Schulgemeinschaft wurde seine pädagogische Arbeit gewürdigt. (Fotos Brigitte Harkou)


Schüler/innen der 3. Klasse, die Herrn Christiansen mit Liedern und einem "Proteststück" verabschiedeten
-------------------------------------------------------------------------
Am 3. Dez. 09 gab es eine tolle Unterhaltung für die 1. Klasse und den 2ten Klassen. Der Handpuppen-Verein aus Hohenaspe "Kasper" führte ein klassisches Kaspertheaterstück zur Freude der Schüler auf. Dem Nikolaus wird von der Hexe der Nikolaussack mit allen Geschenken weggezaubert. Seppel und die Kinder der Grundschule helfen dem Kasper, die Hexe zu überlisten und den Nikolaussack zurückzubringen.
Zu Beginn der Adventszeit werden die einzelnen Klassen der Grundschule gemeinsam mit den Eltern an einem Back- und Basteltag geschmückt. Gleichzeitig werden Kekse gebacken, die jeweils morgens in der ersten Stunde beim Vorlesen von Weihnachtsgeschichten beim Kerzenschein probiert werden dürfen. So entsteht jeden Morgen neben dem wöchentlichen gemeinsamen Singen in der Aula eine gemütliche Weihnachtsstimmung. C.C. Christiansen
Unter dem Motto "Schölers leest platt" fand am 02. Dezember 09 in der Grundschule Hohenaspe ein Vorlesewettbewerb statt, in dem die Schüler der Klassen 3 und 4 plattdeutsche Geschichten, die sie mit Ihren Eltern und Großeltern bzw. in der Plattdeutsch-AG eingeübt hatten, vor ihren Mitschülerinnen und Mitschülern vortrugen. Eine fachkundige Jury ermittelte als Schulsieger Gerrit Widderich aus Drage, der unsere Schule nun im neuen Jahr auf Kreisebene vertreten wird. Wir wünschen ihm viel Erfolg. (Gruß C.C. Christiansen)
-----------------------------------------
Am 19.11.09 fanden in Münsterdorf die Kreismeisterschaften im Hallenfußball der Grundschulen statt. Dank der tollen Betreuung von Anja Kramhöft und Ulrike Gosch erzielten die Hohenasper Schüler einen tollen 4. Platz.
Gruß C.-C.Christiansen
------
Brandschutzerziehung in der Grundschule 09 (Text und Fotos C.C.Christiansen)
Kurz vor der Adventszeit wird in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe, dem Brandschutzerzieher Hans Reinrich Reimers und den Heimat- und Sachunterrichtslehrern der Grundschule Hohenaspe das Thema "Brandschutz" im Unterricht durchgenommen. Nach dem theoretischen Teil werden die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen dann von Feuerwehrkameraden in der Schule abgeholt um das Erlernte noch einmal in der Praxis (Feuerwehrgerätehaus) zu erleben. Auf dem Weg dorthin werden z.B. Hydantenhinweisschilder erläutert. Im Feuerwehrgerätehaus werden die Ausrüstungsgegenstände in den Feuerwehrwagen, der Feuerwehrkameraden und die Zusammenarbeit mit der Polizei noch einmal gezeigt und erläutert. Im Anschluss daran wurden auf die Gefahren beim Abfeuern von Sylvesterraketen, beim Umgang mit dem Adventskranz sowie auf Löschmethoden beim Fettbrand hingewiesen. Abschließend erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Teilnehmerurkunde und wurden mit den Feuerwehrwagen zurück zur Schule gefahren. Schüler und Lehrer bedanken sich ganz herzlich für den etwas anderen aber sehr lehrreichen Unterricht mit und bei der Feuerwehr.



---------------------------------------------------
Fahrradprüfung (Text und Fotos von C.C. Christiansen)


Am 30.10.09 fand in der GS Hohenaspe die praktische Fahrradprüfung der Schüler der 4. Klassen statt. Nach eingehender Fahrradüberprüfung durch den Verkehrserzieher, Herrn Wein, und vorheriger theoretischer Unterrichtung und Prüfung fuhren die Schülerinnen und Schüler eine Prüfungsstrecke im Hohenasper Straßennetz ab. Dabei wurden sie von Eltern an kritischen Stelle auf ihre Fahrsicherheit beobachtet und bewertet. Am 04.11.09 kam Herr Wein nach Auswertung der Prüfungsbögen wieder in die Schule und verteilte an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b nach bestandener Prüfung die begehrten Fahrradführerscheine sowie von der Sparkasse gespendete Fahrradklingeln. Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern stets eine unfallfreie Fahrt.
-------
31.10.09.
Die 3. Grundschulklasse übergab an diesem Morgen stolz ihre gesammelten 210 kg Eicheln und 69 kg Kastanien der Jägerschaft (Hegering 6) auf dem Grundstück von Stieper in Drage. Richtig Geld brachte die Sammelaktion ein und besserte somit die Klassenkasse mit insgesamt 55 € auf. Für Eicheln gab es mehr Geld, als für gesammelte Kastanien, denn Eicheln sind beim Wild beliebter, informierten mich die Grundschüler zum Thema. Das Sammelgut kommt in eine Salzlake und wird so für den Winter konserviert. "Das haftende Salz an den Eicheln bietet den Tieren in der kalten Jahreszeit außerdem wertvolle Mineralien": erklärte Jäger Peter Stieper den Zuhörern.
Später ging es zur Baum-Pflanzaktion. Für den neu angelegten Radweg von Drage nach Looft, musste eine Ausgleichsfläche für entnommene Bäume geschaffen werden. Eine ca 1800 m2 Koppel am Furtweg wurde hierfür mit Hilfe der Grundschüler und deren Eltern bepflanzt. 500 Bäume (verschiedene Sorten) wurden dafür von Firma Horstmann angeliefert und mussten in die Erde. Die Gemeinde Drage hatte die Bäume erworben und wurde vom Kreis mit einer Spende für die Aktion unterstützt. Für alle fleißigen Helfer wurde eine warme Mahlzeit im Feuerwehrgerätehaus angeboten.
Größer kann man die Fotos HIER betrachten
---------------
Gesundes Milchfrühstück mit den Landfrauen in der Grundschule Hohenaspe am 9.10.09
------------------
Laternenumzug am 8.10.09
weitere Fotos von dieser Veranstaltung HIER
-------------------------
"Diesen Schultag werden wir so schnell nicht vergessen": so die Aussage der Grundschüler aus Hohenaspe zur erfolgreichen Teilnahme an der Kartoffelolympiade in Hohenlockstedt. (Ein Bericht mit Fotos von C.C.Christiansen)
Am 16.9.09 fanden die jährliche Kartoffelolympiade in der Nachbargemeinde Hohenlockstedt statt, an der jeweils fünf 4. Klassen aus der Region teilnahmen. In diesem Jahr waren die Schüler aus Hohenaspe wieder dabei und siegten in den 5 Disziplinen: Kartoffellauf, Sackhüpfen, Kartoffelsammeln,Kartoffelquiz und Kartoffelschätzen. Die Hohenasper Viertklässler sammelten z.B. in 3 Vierergruppen innerhalb von 9 Minuten über 71 Kilogramm Kartoffeln, die sie selbst ausgraben mussten. Teilnehmende Schulen kamen aus Hamburg, Hohenlockstedt, Brokstedt, Bad Bramstedt und Hohenaspe. Unsere Schüler wurden in diesem Jahr "Olympiasieger". Ein besonderer Dank geht an die Organisatoren der Veranstaltung, aber auch an die vielen Eltern, die die Schüler zur Veranstaltung begleiteten.

---------------
Einschulung am 4. September 09
Nach dem Gottesdienst fand eine fröhliche Feier in der Turnhalle statt. 25 Kinder (davon nur 5 Jungen) wurden in diesem Jahr eingeschult. Nach den Begrüßungsworten von der Schulleiterin Brigitte Harkou folgte eine Vorführung der 2. Klasse. Herr Niemann - eine neue Lehrkraft an der Grundschule - stellte sich seinen Schülern vor. Der neue Klassenlehrer hatte vorher in einer kleinen Schule mit 7 Schülern auf einer Hallig unterrichtet und freut sich auf die neue Aufgabe in Hohenaspe.
Während sich die Erstklässler mit ihrem Klassenraum vertraut machten, nutzten die Eltern und Verwandte die Gelegenheit den angebotenen Kuchen und den Kaffee vom Förderkreis der Grundschule zu kosten. Weitere Fotos von der Veranstaltung können unter http://www.flickr.com/photos/maikedudde/ angeschaut werden.
---------------------------
Am vorletzten Tag vor Beginn der Sommerferien wird traditionell ein Sommerfest der Grundschule gefeiert.
Schulfest am 14. Juli o9


Wer die Wahl hat, hat die Qual! Wie in jedem Jahr eine große Auswahl an Torten, die von Eltern der Grundschüler gebacken und gespendet wurden.
----------------------------------------------------------------------------
Die Schüler Grundschule Hohenaspe wurden bei den Bundesjugendspielen der Grundschulen auf Kreisebene am 29. Juni 2009 Kreismeister. Stolz präsentiert die Mannschaft und ihre Sportlehrer den errungenen Pokal.
Foto C.C. Christiansen
---------------------------------------------
Gesundes Frühstück in der Grundschule
Begeistert blicken die Kinder der Klasse 1 auf das von Eltern und der Ernährungsberaterin des Gesundheitsamtes zusammengestellte Frühstücksbuffet. Kinder aller Klassen ließen sich das nach eigenem Geschmack zusammengestellte Frühstück schmecken. An einem Beispiel demonstrierte die Ernährungsberaterin, wie ein Frühstücksteller beim Schulfrühstück aussehen kann.
C.C. Christiansen


^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Besuch vom Märchenerzähler Klaus Dörre am 4.5.
+++++++++++++
Der Auftritt beim Maibaumfest am 1. Mai in Westermühlen Törper-Cafè brachte großen Applaus ein.
+++++++++++++
Zu pflanzen einen schönen Baum
braucht´s eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert,
braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert.[Eugen Roth]

Die Grundschule Hohenaspe hat am 24.2009 April die Feierlichkeiten am Tag des Baumes gleichzeitig zum Anlass genommen, ihr Schulwaldjubiläum zu begehen: 50. Jahre besteht der Schulwald dieser Schule.Viele Schülergenerationen haben in ihm schon prägende Begegnungen mit der Natur erlebt. Die Schule feierte diesen Tag mit allen 127 Schülerinnen und dem gesamten Kollegium im Schulwald.
"Der Schulwaldförster" Hanno Schmidt gibt gern Auskunft über die Historie des Schulwaldes.
1958 war auf der 1/4 ha großen Fläche ein Sandloch, in das auch gern von den Bürgern der Schutt abgeladen wurde.
Viele Schüler von 1959 hatten sich auf den alten Fotos wieder erkannt (was eine Einladung für diese Feier bedeutete) und kamen zur Jubiläumsfeier.


Die Enkelkinder von Anneliese Otto hatten die ehrenvolle Aufgabe, den Gedenkstein zu enthüllen.
Annelise Otto - die bereits 1959 die ersten Bäume mit im Schulwald gepflanzt hat (siehe Fotos unter "Wie es früher war 2" ), pflanzte mit ihren Enkelkindern - Merle Helmann, Lea Otto und Lasse Otto, die die 4 Klasse in der Grundschule besuchen, den Baum des Jahres 2009 - den Bergahorn.
Bisher ausgewählte Baumarten des Jahres waren:
1989 Stieleiche 1990 Rotbuche 1991 Sommerlinde 1992 Bergulme 1993 Speierling 1994 Eibe 1995 Spitzahorn 1996 Hainbuche 1997 Eberesche 1998 Wildbirne 1999 Silberweide 2000 Sandbirke 2001 Esche 2002 Wacholder 2003 Schwarzerle 2004 Weißtanne 2005 Rosskastanie 2006 Schwarzpappel 2007 Waldkiefer 2008 Walnuss 2009 Bergahorn

Ehepaar Carstens versorgten die Gäste mit einer herzhaften Bratwurst.
+++++++++
Die Schülerinnen und Schüler der GS Hohenaspe haben zum Frühlingsanfang Stiefmütterchen zur Verschönerung des Schulhofs vor der Bücherei gepflanzt und sind nun jeweils für ihre Pflanzen verantwortlich. (C.C. Christiansen)

In einem Projekt wurde in der Klasse 3a im Heimat- und Sachunterricht aus Zeitungspapierschnipseln neues Papier hergestellt. Die Kinder waren mit einer großen Begeisterung dabei und jeder stellte in Partnerarbeit ein eigenes Blatt Papier her.

+++++++++++++++++++++++
Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 im Heimat- und Sachunterricht das Thema Sonnensystem durchgesprochen hatten, fuhren sie am 24. Februar 09 mit Frau Karwoth und Herrn Christiansen ins Planetarium nach Hamburg und waren von der Vorstellung "Sonne, Mond und Sterne für Kinder" begeistert.


(Foto C.C. Christiansen)
+++++++++++
am 20. Februar in der Grundschule Hohenaspe
2 Stunden tanzten, feierten und spielten die Schüler ausgiebig in den Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und Lehrern. Anschließend ging es in die Turnhalle, in der sie von Zauberkünsten beeindruckt wurden und begeistert mitmachten und mitzaubern konnten. Der Hamburger Schulzauberer Hagen zeigte verblüffende Kunststücke, die die Schüler zum Staunen brachten.

Foto C.C. Christiansen






Ältere Schulfotos -Hier-
-------------
Schneeballschlacht statt Mathematik
Fotos, die C.C. Christiansen im Februar 09 aufgenommen hat









------------------------
Gratulation! + Gratulation! + Gratulation + Gratulation!

20.11. Teilnahme an der Kreismeisterschaft- Fußball -der Grundschulen in Münsterdorf

Die Fußballmannschaft der Grundschule Hohenaspe wurde bei der Kreismeisterschaft der kleinen Schulen (bis 150 Schülerinnen und Schüler) Kreissieger. Trainiert und betreut wurden die Schüler von Anja Kramhöft und Ulrike Gosch. Folgende Schüler waren beteiligt: Joschua Adomat, Tim Berkhahn, Florian Gosch, Sven Buttenschön, Julian Gundlach, Jan Philip Krützelmann, Tom Philip Radzio, Phil Moritz Schaper, Julian Schillke und Lasse Strege
Foto und Text von C.C. Christiansen- Vielen Dank!
++++++++++++
Zum Tag der offenen Tür am 15.11. hatte der Förderverein mit dem Projekt "Betreute Grundschule" eingeladen. Die neuen Räumlichkeiten, die die Gemeinde dem Verein zur Verfügung stellte, wurden stolz präsentiert. Begeistert berichteten Beate Lange (Leiterin der Betreuung) und Tamara Schellscheidt (Vorsitzende vom Förderverein) über die vollbrachten Renovierungsarbeiten. Ab dem 27.10 wurden an "Aktionswochenenden " mit 23 Erwachsenen und Kindern die ehemaligen Räume der Sozialstation neu mit tollem Erfolg kreiert.
Die Zeichnungen an der Wand stammen von Fabian Deister
Die Renovierungskosten in Höhe von 5000,- € wurden vom Verein (80 Mitglieder) selbstständig finanziert. Eine Küche wurde neu eingerichtet und so besteht die Möglichkeit einen "Mittagstisch" anzubieten. Geplant ist außerdem eine Hausarbeitenbetreuung. Zurzeit nehmen 12-20 Kinder am Tag das Angebot der Betreuung nach oder vor der Schule in Anspruch.

--------------------------------------------------------------------

Labels: , , , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home